Bedingungen für Einsendungen an „good news for you“

 

(1)
Der/Die Nutzer/in, der/die eigene Inhalte (z. B. Videos, Fotos, Texte) an good news for you einsendet, erklärt sich durch die Einsendung damit einverstanden, dass die eingesandten Inhalte honorarfrei im Internet vervielfältigt, verbreitet und öffentlich wiedergegeben werden. Jede/r Einsender/in räumt good news for you die räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkten, nicht ausschließlichen Nutzungsrechte einschließlich dem Recht zur Bearbeitung an den eingesandten Werken ein, ohne den Sinn zu verändern. Muss z. B. ein Beitrag stärker gekürzt werden, wird der/die Nutzer/in darüber informiert und um Erlaubnis gefragt.

Der/Die Nutzer/in erklärt weiterhin, sämtliche Urheber- sowie sonstige Rechte an den eingesandten Inhalten zu besitzen und dass auf eingesandten grafischen Inhalten (z. B. Videos, Fotos, Fotoserien) abgebildete Personen, die nicht nur Beiwerk zu einer Örtlichkeit oder Teil von abgebildeten Versammlungen, Aufzügen oder ähnlichen Vorgängen sind, mit der Veröffentlichung nach § 22 KUG einverstanden sind. Falls auf dem Foto eine oder mehrere Personen erkennbar abgebildet sind, müssen die Betreffenden mit der Veröffentlichung einverstanden sein. Der/Die Teilnehmerin versichert, dass ihm entsprechende Einverständniserklärungen vorliegen bzw. er/sie diese notfalls auch schriftlich beibringen kann.

(2)
Die Einsendenden verpflichten sich, kein Material mit rechtswidrigen, anstößigen, pornografischen oder sexuellen, jugendgefährdenden, extremistischen, Gewalt verherrlichenden oder verharmlosenden, den Krieg verherrlichenden, für eine terroristische oder extremistische politische Vereinigung werbenden, zu einer Straftat auffordernden, ehrverletzende Äußerung enthaltenden, oder sonstigen strafbaren Inhalten an good news for you zu senden.

(3)
good news for you behält sich vor, eingesandte Beiträge zu prüfen, bevor sie veröffentlicht werden. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht.

(4)
good news for you nennt den/die Urheber/in des Werkes.

(5)
Der/Die Einsender/in stellt good news for you von allen Ansprüchen Dritter, insbesondere von Ansprüchen wegen Urheberrechts- und Persönlichkeitsrechtsverletzungen, die gegen good news for you in Zusammenhang mit der Ausübung der vertragsgegenständlichen Rechte erhoben werden sollen, vollumfänglich frei, die dadurch entstehen, dass der Nutzer gegen seine Pflichten nach diesen Bedingungen verstößt oder – entgegen dieser Erklärung – der Nutzer nicht alle Rechte an den eingesandten Inhalten besitzt oder abgebildete Personen nicht mit der Veröffentlichung einverstanden sind. Die Freistellung beinhaltet auch den Ersatz der Kosten, die good news for you durch eine Rechtsverfolgung/-verteidigung entstehen.

(6)
Die eingesandten Inhalte sind persönliche Äußerungen der Einsender/innen und stellen nicht zwingend die Meinung von good news for you dar.

 

Stand: März 2017