Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Vom 19 bis 23. Juni teilen bekannte Expert*innen und Menschen, deren Lebensläufe nicht gerade traditionell verliefen, ihr Wissen und ihre Erfahrungen mit jungen Menschen.

Gefällt dir? Vielen Dank fürs Teilen!

 

von Kristin Frauenhoffer

Die Zeit nach der Schule, der Ausbildung, dem Studium oder wenn etwas Neues ansteht, ist für junge Menschen eine aufregende, aber auch unsichere Zeit. Wie soll mein Berufsweg aussehen? Was möchte ich machen? Wie und wo fange ich an, mich zu informieren? Das sind Fragen, die sich Absolvent*innen stellen. Und gerade heute gibt es unzählige Möglichkeiten. Manchmal auch solche, von denen man gar nichts weiß. Berufsorientierung und -wahl finden immer noch viel zu oft mit Standard-Testverfahren statt und sind geprägt von Erwartungen und Sorgen der Eltern. Wie es auch anders gehen kann, erfahren Interessierte auf dem Eigen.Sinn Online Summit, der vom 19. bis 23. Juni stattfindet.

Zeitgemäße, etwas rebellische Inspirationen zur Berufsorientierung

„Wir haben uns zum Ziel gesetzt, junge Menschen bei der Entfaltung ihres Potentials zu unterstützen – und zwar immer ein bisschen abseits der ausgetretenen Pfade, die oft nicht mehr in unsere Zeit passen“, erklärt Veranstalterin Corinna Thierhoff die Motivation für die Veranstaltung. Das bedeutet beispielsweise zu zeigen, dass man keinen perfekten, lückenlosen Lebenslauf benötigt, um erfolgreich zu sein. Oder dass Schulnoten und standardisierte Testverfahren allein keine guten Indikatoren für die berufliche Orientierung sind. Und dass es vielmehr darum geht, vorhandene Fähigkeiten mit den Anforderungen eines Berufes zu verbinden, um einer erfüllenden Arbeit nachzugehen.

Eigen.Sinn bedeutet persönliche Erfahrungen, gepaart mit Expert*innen-Wissen

Während der fünf Tage bekommen die Teilnehmer*innen Einblicke in Projekte, Herangehensweisen und neue Perspektiven auf das Thema. Als Quellen der Inspiration dienen spannende Geschichten und Blickwinkel von Menschen, die ihren eigenen Weg gefunden haben, sowie von Expert*innen, die sich mit verschiedenen Aspekten rund um das Thema beschäftigen. Zu den namhaften Speaker*innen des Online-Events gehören beispielsweise der Neurobiologe Professor Gerald Hüther oder die Autorin Annalena Zurhorst. Auch die schwedische Singer/Songwriterin Fia ist dabei. Viel wichtiger aber sind vermutlich die realen Vorbilder, die ihre ganz persönlichen Erfahrungen teilen – sei es der Krankenpfleger und Coach, die Schulabbrecherin oder die Geschichten-Erzählerin. Sie zeigen, dass sich die Berufswelt ändert und es nicht den einen, sondern viele Wege gibt, um glücklich zu werden mit dem, was man macht.

„Mein Herzensanliegen ist es, jungen Menschen Mut zu machen für ihren eigenen Weg!“

“Unsere Themen sind zum Beispiel neue Studienkonzepte, Future Skills, nachhaltige Berufe oder Lebenswirbel statt Lebenslauf”, erläutert Corinna Thierhoff. Sie selbst bringt viel Erfahrung aus der Wirtschaft mit, war jahrelang auf klassischen Karrierewegen unterwegs. Seitdem sie zwei Töchter hat (mittlerweile 19 und 16 Jahre alt), brennt sie allerdings für die Frage, wie sie diese respektvoll in ihrem Aufwachsen begleiten kann. Ihr Traum einer freien Schule ist wahr geworden. Sie selbst hat die Aktive Schule Köln mitgegründet und war dort viele Jahre Geschäftsführerin. Die Ausrichtung des Eigen.Sinn Summit, der unter ihrem Projekt “Rebels Academy” läuft, ist für sie ein weiteres Puzzlestück, um ihrem persönlichen Ziel näherzukommen. „Mein Herzensanliegen ist es, jungen Menschen Mut  für ihren eigenen Weg zu machen!“

Der Kongress findet vom 19. bis 23. Juni 2021 statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eingeladen sind junge Menschen in der Berufsorientierungsphase, aber auch deren Eltern und Lehrer*innen, weil auch für sie ein Update der Vorstellungen zur Berufsorientierung hilfreich sein kann. Anmelden kann man sich unter www.summit.rebels-academy.com.

 

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt.

 

Banner Steady

Wenn du zuversichtliche, konstruktive Nachrichten schätzt, die für alle frei zugänglich bleiben sollen, freuen wir uns sehr, wenn du good news for you mit einem Beitrag finanziell unterstützt. Wir sind auf dich als User*in angewiesen, um unsere Arbeit absichern und weiter ausbauen zu können. Herzlichen Dank!

+ + + Das good news Telegram + + + Jeden Sonntag neu + + +

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Deine Daten werden verschlüsselt übertragen. Deine IP-Adresse wird nicht erhoben.
Infos zum Datenschutz