Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Ein kleines Resümee

Gefällt dir? Vielen Dank fürs Teilen!

von Isolde Hilt

 

Aus all den Fragen aufgrund unseres ersten kleinen Jubiläums habe ich die herausgegriffen, die mir am häufigsten gestellt worden sind.

 

Was ist die beste good news für dich?

Dass das Portal, das doch eine Vorlaufzeit von knapp zwei Jahren hatte, nun tatsächlich existiert und sehr gut angelaufen ist. Besonders freut mich, dass Menschen, die sich vorher den Sinn und Nutzen einer solchen Plattform nicht so richtig vorstellen konnten, von der Wirkung beeindruckt sind, die dieser erweiterte Filter auf sie hat. Sie nehmen Nachrichten verstärkt anders wahr.

Die wichtigste Erkenntnis nach den ersten 100 Tagen?

good news, das hört sich zuerst einmal nach „nett, sympathisch, mitfühlend“ und Ähnlichem an. Viele Projekte, Ereignisse, Initiativen, über die wir berichten, gibt es jedoch nur, weil sie eine Antwort sind auf eine bad news. Die good news dieser Woche handelt zum Beispiel von fairafric, einem Startup aus München, das Schokolade komplett in Ghana herstellt, damit die Kakaobauern einen Lohn erhalten, von dem sie leben können. Dahinter steckt die bad news, dass die Schokoladenindustrie den Menschen in den Ländern, in denen Kakao wächst, meist nicht einmal den Mindestlohn zum Überleben lässt. good news sind alles andere als oberflächlich, setzen sich mit nicht wünschenswerten Zuständen auseinander, wollen den Blick erweitern, den Glauben an das Machbare stärken und, im besten Fall, konstruktive Lösungen bieten.

Hast du mit soviel Aufmerksamkeit gerechnet?

Ich hatte es gehofft und bin sehr dankbar, dass die Idee zu good news for you so gut angenommen wird. Nachdem sich das Profil des Nachrichten-Portals langsam herausschält, werden auch mehr Ideen an uns herangetragen, die doch auch einmal einen Beitrag wert sein könnten.

Welche Schritte stehen als nächste an?

Die erste Phase dient vor allem dazu, das Nachrichten-Portal für mehr Lebensqualität richtig gut bekannt zu machen. Das ist mit viel Arbeit verbunden und nicht immer leicht, da wir im Moment noch ein sehr kleines Team sind und alles ehrenamtlich leisten. Die Vision oder das Bild, wohin es gehen soll, ist jedoch klar und stark; ich bin sehr zuversichtlich, dass wir das schaffen. Wir möchten einen Beitrag zu einer Welt zu leisten, in der sich die Menschen gemeinsam für ein gleichberechtigtes, friedliches, wertschätzendes Zusammenleben einsetzen – im Blick die Menschenrechte, unsere Ressourcen, das Klima und die Umwelt. Wir werden weitere Formate – Audio- und Videodateien – erstellen, um einen Beitrag zur Inklusion zu leisten.

Ein wesentlicher Schritt ist, sich mit Einnahmequellen und Finanzierungsmöglichkeiten auseinanderzusetzen, denn das Potenzial ist da. Dazu ist ein hoher Bekanntheitsgrad notwendig. Deshalb freuen wir uns über jede Empfehlung und Unterstützung.

Was mir noch wichtig ist zu sagen…

Die Auseinandersetzung mit good news hat mir deutlich gemacht, wie viel mir an diesem Leben, das ich führen darf, liegt. Insbesondere durch das Engagement so vieler Menschen für ihre Mitmenschen, für eine gute Sache, wurde mir wieder einmal deutlich, dass es nicht reicht, die Verantwortung allein der Politik oder irgendwelchen Institutionen zu überlassen. Ich glaube fest daran, dass jede*r etwas Gutes zu geben hat, das muss gar nicht so viel sein. Wenn wir uns selbst mehr einbringen, kommen wir mehr in Kontakt mit anderen Menschen: Wir entdecken uns gegenseitig, die Vielfalt und wie sehr man sich helfen, bereichern und unterstützen kann. Ein Gewinn für uns alle! good news for you will dafür eine Plattform sein.

Ein herzliches Danke an alle, die uns wohlwollend begleiten, unterstützen und weiterempfehlen! Das motiviert und macht stark :-)

 

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt.

Foto Mitte (Kaffeebohnen in Hand): fairafric • Fotoreihe von links: Grünstadtgeflüster • Monika Liepelt • Peter Schrettenbrunner • Michael Scheiner • Georg Schraml
Banner Steady

Wenn du zuversichtliche, konstruktive Nachrichten schätzt, die für alle frei zugänglich bleiben sollen, freuen wir uns sehr, wenn du good news for you mit einem Beitrag finanziell unterstützt. Wir sind auf dich als User*in angewiesen, um unsere Arbeit absichern und weiter ausbauen zu können. Herzlichen Dank!

+ + + Das good news Telegram + + + Jeden Sonntag neu + + +

Ähnliche Beiträge

8 Responses

  1. Gabriela Beer

    Liebe Isolde,
    herzlichen Glückwunsch zu deinem gelungenen Portal und zu den ersten 100 Tagen!!!
    Ich freue mich immer über die neuen Good News und hoffe auf weitere…

    Gabriela

    Antworten
  2. Christine

    Sehr schön und soo bereichernd – ich freue mich jedes Woche über die neuen good News und wünsche weiter gutes „verbreiten“ 😊👍🏽

    Antworten
  3. Hoffmann Renata

    Liebe Isolde

    ich freue mich immer die Woche mit good news beginnen zu dürfen – mal schmunzeln, mal staunen oder einfach Freude am Gelesenen…
    Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg und dass du noch viele 00 an die 100 hängen darfst 😉
    Herzlichen Glückwunsch!

    Renata

    Antworten
    • Isolde Hilt

      Liebe Renata, das freut mich sehr! Und wir haben dir ja auch schon die eine oder andere good news zu verdanken 🙂

      Antworten
  4. Peter

    Liebe Isolde,

    jede einzelne deiner guten Nachrichten ist es wert!

    … und getreu dem Motto „gemeinsam sind wir stark“ … ich bin dabei!

    Auf in die nächste Runde, und so wie Renata schreibt, lass uns aus den ersten 100 ein paar tausend machen.

    Peter

    Antworten
    • Isolde Hilt

      Lieber Peter, ja, das machen wir!!
      Vielen lieben Dank für deine Unterstützung 🙂

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Deine Daten werden verschlüsselt übertragen. Deine IP-Adresse wird nicht erhoben.
Infos zum Datenschutz