Unternehmen aus Lüneburg erklärt komplexe Themen einfach und verständlich in Videos

Gefällt dir? Vielen Dank fürs Teilen!

von Florian Roithmeier

Was sind Genossenschaften? Wie arbeitet die NATO? Worum geht es im Syrien-Konflikt? Fragen, von denen man sagt: „Davon habe ich schon einmal etwas gehört, aber genau erklären könnte ich es nicht.“ Die Macher*innen des explainity education projects produzieren Erklärvideos, in denen komplexe Themen verständlich und charmant erklärt werden.

Jeden ersten Mittwoch im Monat gibt es auf dem explainity-YouTube-Kanal ein neues Video. Populismus, Landtagswahlen, Flüchtlingskrise – zu diesen und weiteren Themen aus Gesellschaft, Wirtschaft und Politik haben die Macher*innen schon Erklärvideos produziert.

Das explainity education project der explainity GmbH gibt es seit fünf Jahren. Es entstand aus einem wissenschaftlichen Zusammenhang. Gründer und Geschäftsführer Andreas Ebert forschte damals im Bereich der sogenannten „Komplexitätsreduktion“, der Informationsfilterung.

Das Team von explainity mit Gründer Andreas Ebert (3. v. r.) – so dargestellt wie die Figuren in ihren Erklärvideos.

Die Idee: Zugang zu Bildung für alle

Das explainity education project soll ein Beitrag zur Bildungsgerechtigkeit in Deutschland sein. Zunächst wandte es sich vorwiegend an Schülerinnen und Schüler, denen der Zugang zu komplexen Themen fehlt. Mittlerweile erreichen die Erklärvideos alle Gesellschaftsgruppen – Jugendliche wie Erwachsene. Und das kommt an: „Jetzt können mir meine Eltern nicht mehr sagen, dass das, was ich im Internet sehe, dumm macht“, schreibt ein YouTube-Nutzer.

Dass die Videos ausgezeichnet sind, belegen auch die vielen Preise, die das explainity education project bereits erhalten hat: unter anderem den Deutschen Wirtschaftsfilmpreis, der zu den renommiertesten Filmpreisen Deutschlands zählt, sowie den Deutschen Webvideopreis, den „Oscar“ im Bereich Internetvideo.

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Wirtschaftsfilmpreis und dem „Oscar“ für Internetvideo

Die Videos sind im Schnitt drei bis vier Minuten lang. Sechs kreative explainity-Köpfe sowie Externe tüfteln daran. Sie wählen das Thema aus und dann geht es an die Arbeit: Recherche, Drehbuch, Zeichnen, Schnitt, Vertonen. Da die Themen, die in den Videos beleuchtet werden, oft komplex sind, ziehen die Macher*innen bei Bedarf Experten heran. Die Videos sollen zwar „einfach erklären“, der Inhalt muss trotzdem stimmen.

Wie erklärt man ein komplexes Thema „einfach“? Darin sind die Macher*innen des explainity education projects Expert*innen. Das Team besteht aus Akademiker*innen der Bereiche Kultur- und Medienwissenschaft, Journalismus, Sozial- und Medienpädagogik, Wirtschaftspsychologie und Betriebswirtschaft. Sie haben sich lange damit beschäftigt, wie man schwierige Themen verständlich vermittelt.

Auch Erklärvideos für Geschäftskunden

Neben dem explainity education project produziert das Lüneburger Unternehmen auch Videos für Geschäftskunden. Wenn Firmen ein neues Produkt, innovative Technologien oder das Unternehmen selbst vorstellen möchten, können sie sich an explainity wenden.

 

Neugierig geworden?
Die Erklärvideos von explainity findest du auf https://www.youtube.com/user/explainity/videos. Seit Kurzem gibt es die Erklärvideos auch auf Englisch.

 

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt.

+ + + Das good news Telegram + + + Jeden Sonntag neu + + +

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Deine Daten werden verschlüsselt übertragen. Deine IP-Adresse wird nicht erhoben.
Infos zum Datenschutz