HackTheSummer: Digitale Ideen für eine bessere Welt

Noch bis 19. September können Schüler*innen bei dem Wettbewerb mitmachen, bei dem sie Ideen für eine bessere Welt entwickeln.

Gefällt dir? Vielen Dank fürs Teilen!

von Florian Roithmeier

In nahezu allen deutschen Bundesländern sind Sommerferien. Während sich einige erholen wollen, können sich Schüler*innen kreativ austoben. Beim Wettbewerb HackTheSummer können sie bis Mitte September kreative Ideen für eine bessere Welt einreichen.

Hinter HackTheSummer steht die Gesellschaft für Informatik. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert den Wettbewerb und führt ihn gemeinsam mit der Stiftung „Jugend forscht e. V.“, mit „Jugend hackt“ und den bundesweiten Informatikwettbewerben durch. Schüler*innen können sich in Teams von bis zu fünf Personen zusammentun. Sie sollen Ideen entwickeln, die die Welt besser machen.

„HackTheSummer findet diesen Sommer zum ersten Mal statt! Wir sind sehr gespannt auf die Einreichungen und hoffen auf den Ideenreichtum junger Menschen“, erklärt Cin Pietschmann von der Gesellschaft für Informatik.

Wer kann bei HackTheSummer mitmachen? Und wie?

HackTheSummer ist ein Wettbewerb für Schüler*innen. Alle anderen sind eingeladen, die Teams als Mentor*innen zu unterstützen. Bis 19. September können sich Teilnehmer*innen und Mentor*innen online registrieren. Anschließend erhalten sie alle wichtigen Informationen.

Wie kann man Ideen einsenden?

Es gibt zwei Möglichkeiten, Ideen einzureichen: Entweder, die Schüler*innen erstellen ein maximal dreiminütiges Video, in dem der Prototyp vorgestellt wird, oder eine Foto-Dokumentation mit einem Erklär-Text, der höchstens drei Seiten lang ist. Eine Jury, deren Zusammensetzung gerade noch ausgetüftelt wird, bewertet die Prototypen.

Welche Einsendungen sind denkbar?

„Das kann eine einfach gestaltete Webseite sein, die Ehrenamtliche einer Kommune organisiert, die in der Corona-Zeit für ältere Menschen einkaufen gehen. Oder ein Tool, das Menschen darüber informiert, mit welchen bienenfreundlichen Pflanzen sie ihren Balkon begrünen können. Es gibt so viele Möglichkeiten, mit einer digitalen Idee zu einer besseren und nachhaltigeren Welt beizutragen!“, erklärt Cin Pietschmann.

Die entwickelte Idee soll helfen, eines der 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen zu erreichen. Teilnehmer*innen müssen allerdings keine komplett neue Idee einreichen. Die Schüler*innen können zum Beispiel an Ideen und Projekten weiterarbeiten, die im Rahmen einer anderen Veranstaltung oder eines Hackathons entstanden sind.

Mitmachen lohnt sich!

Die besten Teams werden im Oktober zu einem zweitägigen Workshop eingeladen. Sie bekommen individuelle Coaches zur Seite gestellt, die ihnen helfen, ihre Prototypen weiterzuentwickeln. Darüber hinaus gibt es für die besten drei Teams Preise zu gewinnen, unter anderem ein Fairfone.

 

Mehr Informationen zu HackTheSummer gibt es auf www.hack-the-summer.de.

 

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine Daten werden verschlüsselt übertragen. Deine IP-Adresse wird nicht erhoben.
Infos zum Datenschutz

Herzlichen Dank, dass du unsere Arbeit für good news for you unterstützen willst.
Es gibt dafür folgende Möglichkeiten:

Einmalspende

Triodos Bank
IBAN: DE31 5003 1000 1039 6430 10

oder via PayPal:

Abonnement

Ein Abonnement, um unsere Arbeit regelmäßig zu unterstützen, kann man über Steady abschließen. Steady ist ein Portal, das unabhängigen, freien Medien hilft, ihre Arbeit fortzuführen:

Bitte in diesem Fall die Cookies zulassen, damit ihr unser Video, in dem wir unsere Arbeit vorstellen, auch sehen könnt.