Kazanlak: Wo die Rose zuhause ist

Die Stadt der Rosen und Rosenölprodukte in Zentral-Bulgarien hatte einen Kunstwettbewerb ausgeschrieben. Die Jury sprach Slav Nedev für seine Rosen-Skulptur den ersten Platz zu.

Gefällt dir? Vielen Dank fürs Teilen!

 

von Isolde Hilt

Foto: Slav Nedev

Slav Nedev hatte zufällig im März 2017 über Facebook von dem Kunstwettbewerb in Kazanlak erfahren und sich spontan entschlossen, teilzunehmen. „Ich habe ein 3 D-Modell angefertigt und zusammen mit einem Konzept eingereicht. In einer zweiten Runde musste man sein Modell im Maßstab 1:10 präsentieren.“ Die Skulptur des international anerkannten Künstlers aus Sofia überzeugte und belegte den ersten Platz: eine Rose aus Aluminium mit senkrecht tragenden Stangen aus rostfreiem Stahl.

Nach der erfreulichen Nachricht dauerte es gut ein Jahr, bis die Stadt Kazanlak die Finanzierung für das Kunstwerk sicherstellen konnte. Vor drei Monaten war es dann endlich soweit: Ende August wurde die Rosen-Skulptur von Slav Nedev im Rosarium-Park installiert.

Wissenswertes über Rosen in Kazanlak

Wer mehr über Rosen erfahren möchte und welche Rolle Kazanlak dabei einnimmt, kann sich im Rosenmuseum informieren. Dort ist zu erfahren, dass die bulgarische Stadt weltweit die wichtigste Produktionsstätte von Rosenöl ist. Seit Jahrhunderten pflegt man dort die Tradition der Rosenölproduktion. Die Ernte der Rosen erfolgt immer noch händisch mit Weidenkörben. Etwa drei Tonnen Rosenblüten sind notwendig, um einen Liter Rosenöl herzustellen.

 

Quelle: www.franks-travelbox.com/europa/bulgarien/bilder-rosenmuseum-in-kazanlak-bulgarien/

 

Weitere Infos: https://slavnedev.weebly.com/rose-flower-2018.html

 

 

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt.

 

Mehr zu Slav Nedev:

„Kunst hat mir immer ein Gefühl von Freiheit gegeben.“

Schreibe einen Kommentar

Deine Daten werden verschlüsselt übertragen. Deine IP-Adresse wird nicht erhoben.
Infos zum Datenschutz

Herzlichen Dank, dass du unsere Arbeit für good news for you unterstützen willst.
Es gibt dafür folgende Möglichkeiten:

Einmalspende

Triodos Bank
IBAN: DE31 5003 1000 1039 6430 10

oder via PayPal:

Abonnement

Ein Abonnement, um unsere Arbeit regelmäßig zu unterstützen, kann man über Steady abschließen. Steady ist ein Portal, das unabhängigen, freien Medien hilft, ihre Arbeit fortzuführen:

Bitte in diesem Fall die Cookies zulassen, damit ihr unser Video, in dem wir unsere Arbeit vorstellen, auch sehen könnt.