Lichtblicke der Woche:
Umwelt schonen mit Eisbären, App geht Falschgeld auf die Spur, neuer Ehrenamtspreis

Gefällt dir? Vielen Dank fürs Teilen!

 

zusammengestellt von Florian Roithmeier


Duschwasser sparen mit Eisbären!

Ingenieur*innen aus der Schweiz haben einen Duschkopf entwickelt, auf dem Eisbären zu sehen sind. Je länger man duscht und damit mehr Wasser verbraucht, desto weniger Eisbären sind zu sehen. Die Idee dahinter: Wer viel Energie verbraucht, trägt zu Treibhausgasen bei. Diese sorgen wiederum für Klimaerwärmung, die zur Eisschmelze führt und den Lebensraum von Eisbären bedroht. Der Duschkopf stellt dies bildlich dar.

Die Entwickler*innen konnten nach eigenen Angaben belegen, dass Menschen, die diesen Effekt visualisiert bekommen, weniger Energie verbrauchen. Das nennt sich „Green Nudging“.

Mehr: https://www.sueddeutsche.de/wissen/klima-green-nudging-beim-duschen-die-eisbaeren-zaehlen-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-220516-99-304681

 

Falschgeld? Finde es heraus – per App

Entwickler*innen der Hochschule Ostwestfalen-Lippe haben eine iOS-App entwickelt, die Falschgeld auf die Spur kommen soll. Dabei „scannt“ die Handykamera sozusagen den Geldschein ab und analysiert die feinen Farbübergänge an den Walzkanten. Das menschliche Auge erkennt diese nicht, die App jedoch schon. Die Treffsicherheit geben die Entwickler*innen mit 99,99 Prozent an.

Aus rechtlichen Gründen wird jedoch nur angezeigt, dass an einem Geldschein etwas auffällig ist. Denn: Ob ein Geldschein eine Fälschung ist, darf nur die Bundesbank oder die Europäische Zentralbank feststellen.

Mehr: https://www.deutschlandfunknova.de/nachrichten/technik-falschgeld-per-smartphone-erkennen

 

Neuer Ehrenamtspreis ausgelobt

Zum ersten Mal vergibt Deutschland in diesem Jahr den Ehrenamtspreis für „Jüdisches Leben in Deutschland“. Mit dem Preis soll bürgerschaftliches und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet werden, das jüdisches Leben in Deutschland stärkt und es besser sichtbar macht.

Der Preis wird in zwei Kategorien vergeben: Eine Kategorie richtet sich an junge Menschen unter 27 Jahren, die andere ist ohne Altersbeschränkung. Beide Preiskategorien sind mit je 5.000 Euro dotiert. Bewerbungsschluss ist der 31. August 2022.

Mehr: https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/pressemitteilungen/DE/2022/05/ehrenamtspreis-juedischesleben.html

 

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine Daten werden verschlüsselt übertragen. Deine IP-Adresse wird nicht erhoben.
Infos zum Datenschutz

Herzlichen Dank, dass du unsere Arbeit für good news for you unterstützen willst.
Es gibt dafür folgende Möglichkeiten:

Einmalspende

Triodos Bank
IBAN: DE31 5003 1000 1039 6430 10

oder via PayPal:

Abonnement

Ein Abonnement, um unsere Arbeit regelmäßig zu unterstützen, kann man über Steady abschließen. Steady ist ein Portal, das unabhängigen, freien Medien hilft, ihre Arbeit fortzuführen:

Bitte in diesem Fall die Cookies zulassen, damit ihr unser Video, in dem wir unsere Arbeit vorstellen, auch sehen könnt.