Lichtblicke für eine bessere Welt

Aufruf zur Unterstützung des größten Filmprojekts aller Zeiten I Wisst ihr noch, wie Umarmen geht? I Großelterndienst bringt Generationen zusammen

Gefällt dir? Vielen Dank fürs Teilen!

 

von Isolde Hilt

 

500.000 Tickets für eine nachhaltige Zukunft

Es ist ein ambitioniertes Vorhaben, das zu seinem Gelingen noch viele Unterstützer*innen braucht. „Fridays – The story of a new world“ soll das bisher größte Film- und Impactprojekt weltweit werden. „Stell dir vor, du siehst einen Film, der zeigt, dass eine nachhaltige Welt schon heute möglich ist und welches Potenzial wir dafür in uns selbst finden können.“

Filmemacher Carl-A. Fechner (mit dem Deutschen Solarpreis und dem Holywood International Independent Documentary Award ausgezeichnet) und Nachwuchstalent Johanna Jaurich (bekannt als Best Woman Filmmaker Barcelona Planet Film Festival) möchten Millionen Menschen rund um den Globus für den Aufbruch in ein neues, nachhaltiges Zeitalter inspirieren.

Die Fragen, denen in diesem Film nachgegangen werden soll: Wie kann ein gutes, nachhaltiges Leben für alle Menschen auf diesem Planeten aussehen? Was brauchen wir dafür? Wie müssen Wirtschaftssysteme beschaffen sein, dass alle davon profitieren? Wie wollen wir zusammenleben? Welches Verhältnis haben wir zur Natur? Antworten geben unter anderen Menschen auf vier Kontinenten, die heute schon die Welt von morgen leben.

Auf startnext.com läuft noch bis Ende November 2020 eine Crowdfunding-Aktion, um diese außergewöhnliche Produktion zu ermöglichen. Nun heißt es, viele, viele Tickets kaufen, damit die stolze Summe von 800.000 Euro zusammenkommt!

 

100 Umarmungen von Chris Riddell

Diese Ausgabe erschien 2017 im Verlag PAN MACMILLAN.

Ein paar Umarmungen mehr täten uns gerade allen gut. Und wenn das im Moment schon nicht in Wirklichkeit sein darf, dann sind „100 Umarmungen“ des britischen Zeichners und Buch-Illustrators zumindest ein kleiner Trost. Das Buch, das die Herzen all jener erwärmen will, die gerade eine Umarmung brauchen, erschien 2017.

Nun ist dieses Buch auf Youtube zu finden, das die uruguayische Gruppe Encanto al Alma mit ihrem Lied „El Abrazo“ (Die Umarmung) begleitet. Danach geht es einem auf jeden Fall schon viel besser und, wenn man sich genau beobachtet, entdeckt man sich selbst beim Schmunzeln.

Der Link zum Buch und dem Lied: https://www.youtube.com/watch?v=7jG36PPq6Qg

Und für alle, die wissen wollen, wer hinter Encanto al Alma steckt: https://www.youtube.com/watch?v=oan-bQ8OWc8

 

 

Eine Oma, ein Opa – das wäre jetzt was!

Großeltern sein ist – das bestätigen fast alle, die es sind – einfach toll: sich mit den Enkeln zusammentun und manchmal heimlich auch etwas machen, das man den Eltern nicht verrät. Die Gelassenheit und das Vertrauen, dass alles halb so wild ist, tun den Kindern in einer doch sehr hektischen, eng getakteten Welt gut. Die Liebe zwischen der älteren und jüngeren Generation trägt oft ein ganzes Leben lang. Großeltern entlasten Familien und sind auch in Notzeiten da. Nur, was ist, wenn man keine Großeltern hat oder diese einfach zu weit weg wohnen?

In vielen Städten gibt es sogenannte Großeltern-Dienste, bekannt auch als „Oma-/Opa-Börse“, „Wunsch-Oma“ oder „Oma-Opa-Hilfsdienst“, die ältere Menschen mit Familien zusammenbringen. Und wer als potenzielle*r Großmama oder Großpapa lieber ins Ausland möchte, wird auch da fündig.

Weitere Infos unter:

https://www.social-startups.de/grosseltern-gesucht-und-dank-leihservices-leihomas-und-opas-gefunden/

 

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine Daten werden verschlüsselt übertragen. Deine IP-Adresse wird nicht erhoben.
Infos zum Datenschutz

Herzlichen Dank, dass du unsere Arbeit für good news for you unterstützen willst.
Es gibt dafür folgende Möglichkeiten:

Einmalspende

Triodos Bank
IBAN: DE31 5003 1000 1039 6430 10

oder via PayPal:

Abonnement

Ein Abonnement, um unsere Arbeit regelmäßig zu unterstützen, kann man über Steady abschließen. Steady ist ein Portal, das unabhängigen, freien Medien hilft, ihre Arbeit fortzuführen:

Bitte in diesem Fall die Cookies zulassen, damit ihr unser Video, in dem wir unsere Arbeit vorstellen, auch sehen könnt.