Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

In Cafés, Bars und Läden mit „Refill“-Aufkleber kannst du umsonst Leitungswasser in deine mitgebrachte Flasche füllen. Das spart Geld und Müll.

Gefällt dir? Vielen Dank fürs Teilen!

von Florian Roithmeier

Einfach immer eine Trinkflasche mit dabei haben und kostenlos mit Leitungswasser auffüllen: eine wichtige Kampagne, um Plastikmüll zu reduzieren.

Wer unterwegs Durst bekommt, muss sich in vielen deutschen Städten keine neuen Getränke kaufen. Viele Gastronomiebetriebe machen bei der Initiative „Refill“ mit. Das Konzept: In jedem Laden, an dem der blaue Aufkleber zu sehen ist, kannst du kostenlos Leitungswasser in deine mitgebrachte Flasche füllen. Das Projekt entstand 2015 in Bristol (England), im April 2017 startete Refill in Hamburg. Seitdem steigen immer mehr deutsche Städte ein, unter anderem Berlin, Leipzig, Freiburg und Hannover.

Bloggerin und Designerin Stephanie Wiermann startete die Refill-Kampagne, die sich in ganz Deutschland durchsetzen soll.

In Hamburg hat die Webdesignerin und Bloggerin Stephanie Wiermann die Initiative ergriffen. Sie findet die Idee, kostenlos Trinkwasser anzubieten, klasse: „Es spart Plastikmüll, von dem es zu viel auf der Welt gibt.“ Pro Jahr fallen allein in Deutschland so viele Plastikflaschen an, dass sie, übereinander gestellt, 16 mal von der Erde bis zum Mond reichen würden (Quelle: Deutsche Umwelthilfe). Hier setzt die Initiative Refill an.

Aufkleber finden und kostenfrei Leitungswasser auffüllen

Mitmachen kann jeder Laden, der einen Wasserhahn und Öffnungszeiten hat: Apotheken, Geschäfte, Bars, Schuhläden… Interessierte Betriebe können sich bei Refill melden und die blauen Aufkleber zuschicken lassen. Den bringen sie in ihren Schaufenster oder an ihrer Türe an. So weiß jeder, dass es hier kostenlos Leitungswasser zum Nachfüllen gibt. Einfach in den Laden gehen, nach dem Wasserhahn fragen und abfüllen.

Die Vorteile für die Teilnehmer*innen: Sie tun etwas für ihr Image und können beiläufig mit potentiellen Kunden in Kontakt kommen. Das angebotene Wasser wird nicht explizit von Refill geprüft. Studien zeigen jedoch (unter anderem der Stiftung Warentest), dass Leitungswasser oft gesünder ist als Mineralwasser.

Wo es kostenloses Leitungswasser gibt, zeigt eine digitale Karte.

Die Refill-Aufkleber, hier für Hamburg

Ob es in deiner Stadt Cafés und Läden gibt, die Leitungswasser anbieten, findest du auf dieser Online-Karte. Gastronome, Ladenbesitzer oder Barbetreiber, die mitmachen möchten, können sich an das entsprechende Organisationsteam wenden. Du kannst auch selbst die Initiative ergreifen und die Kampagne zur Vermeidung von Plastikmüll in deiner Stadt bekannt machen.

_____________________________________________________________________________________

Fazit: Refill ist eine großartige Idee, Plastikmüll zu vermeiden. Mit der Idee, kostenloses Leitungswasser zum Auffüllen anzubieten, tun Teilnehmende gleichzeitig etwas Gutes für ihr Image. Wir hoffen, dass sich viele daran beteiligen! Übrigens: Refill freut sich über Spender und Unterstützer.

 

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt.

Banner Steady

Wenn du zuversichtliche, konstruktive Nachrichten schätzt, die für alle frei zugänglich bleiben sollen, freuen wir uns sehr, wenn du good news for you mit einem Beitrag finanziell unterstützt. Wir sind auf dich als User*in angewiesen, um unsere Arbeit absichern und weiter ausbauen zu können. Herzlichen Dank!

+ + + Das good news Telegram + + + Jeden Sonntag neu + + +

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Deine Daten werden verschlüsselt übertragen. Deine IP-Adresse wird nicht erhoben.
Infos zum Datenschutz