Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Urlaub in der Natur und mit Tieren ist nicht nur etwas für Familien mit Kindern. Viele Bauernhöfe haben sich auf barrierefreie Ferien spezialisiert, damit sich auch Menschen mit Rollstuhl oder Gehhilfe erholen können.

Gefällt dir? Vielen Dank fürs Teilen!

 

von Isolde Hilt

Familien mit Kindern haben den Urlaub auf dem Bauernhof wahrscheinlich als Erste für sich entdeckt: raus aus der Stadt, in die Natur, sich mehr bewegen, keinen Fernseher, Tiere aus dem Bilderbuch in Wirklichkeit erleben. Was den einen gut tut, könnte auch für andere etwas sein. Zum Beispiel für Menschen mit Beeinträchtigung, die auf einen Rollstuhl oder eine Gehhilfe angewiesen sind. In Österreich haben sich viele Bauernhöfe – unter der Marke „Urlaub am Bauernhof“ bekannt – darauf eingestellt und bieten barrierefreie Unterkünfte mit passendem Fereinprogramm an.

1991 gründete sich in Österreich der Verein „Urlaub am Bauernhof (UaB)“. Unter der gleichnamigen Marke sind Privatquartiere auf Bauernhöfen zu finden – insgesamt 3.000 bäuerliche Familienbetriebe, die einer entsprechenden Qualitätskontrolle unterliegen. Dabei haben sich verschiedene Schwerpunkte herausgebildet. Manche Höfe sind auf Bio und Gesundheit spezialisiert, andere bieten Urlaub für Kinder und ihre Eltern, Reit- oder Radbegeisterte an. Auch Bildungshungrige und Weingourmets finden ihren Rückzugsort. Besonders erfreulich: Für Menschen mit Handicap hält „Urlaub am Bauernhof“ qualitätsgeprüfte Unterkünfte in rund 2.400 Ferienbauernhöfen vom Neusiedler- bis zum Bodensee bereit.

 

Nicht nur die Gästezimmer sind barrierefrei

Qualitätsgeprüft, das bedeutet: keine verwinkelten, unzugänglichen Ecken, hinderliche Bodenschwellen oder enge Treppen. Stattdessen erwarten die Gäste große Badezimmer, in die man auch mit dem Rollstuhl gelangt sowie großzügig geschnittene Schlafräume. Und da der Urlaub nicht nur zum Ausruhen da ist, stellen die Gastgeber*innen gerne ein abwechslungsreiches Ferienprogramm zusammen. „Man kann ohne Einschränkungen die Umgebung erkunden, im Badesee schwimmen oder eine Tour mit dem Handbike genießen“, verspricht der Verein „Urlaub am Bauernhof“.

 

Spezialisierte Themenbauernhöfe entdecken

Wer sich unter https://www.urlaubambauernhof.at umsieht, „muss“ damit rechnen, Fernweh zu bekommen. Die bäuerlichen Familienbetriebe haben sich auf unterschiedliche Zielgruppen, Interessen und Ferienprogramme spezialisiert und bieten deshalb auch mehrere „Reisearten“ an. Zur Wahl stehen der klassische Bauernhof, die abgelegene Almhütte, der Winzerhof, der perfekte Aufenthaltsort für Familien mit Babys und kleineren Kindern. Der Bio-, der Reiter- oder Vitalhof finden sich ebenso wie geeignete Unterkünfte für Menschen mit Behinderung.

Ein Urlaub auf dem Bauernhof kann noch weitere Pluspunkte für sich verbuchen: Er ist – im Gegensatz zu einer Fernreise – klimafreundlich; die Kosten halten sich in Grenzen. Für Bauernhöfe sind diese Angebote eine wichtige Einnahmequelle, um die eigene Existenz zu sichern.

 

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt.

Banner Steady

Wenn du zuversichtliche, konstruktive Nachrichten schätzt, die für alle frei zugänglich bleiben sollen, freuen wir uns sehr, wenn du good news for you mit einem Beitrag finanziell unterstützt. Wir sind auf dich als User*in angewiesen, um unsere Arbeit absichern und weiter ausbauen zu können. Herzlichen Dank!

+ + + Das good news Telegram + + + Jeden Sonntag neu + + +

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Deine Daten werden verschlüsselt übertragen. Deine IP-Adresse wird nicht erhoben.
Infos zum Datenschutz