Benni, seit der Pubertät völlig gelähmt, setzt sich mit einer Kraft für das Überleben der Menschenaffen ein, die andere einfach mitreisst.

Gefällt dir? Vielen Dank fürs Teilen!

 

von Isolde Hilt

Er ist ein außergewöhnlicher junger Mann, der sich nicht beirren lässt. Benni, 27 Jahre alt, kommt aus Rheinland-Pfalz und liebt Orang Utans. Mit unglaublicher Kraft und Liebe setzt er sich für die Menschenaffen ein. Das ist umso erstaunlicher, als er an einer unheilbaren Erbkrankheit leidet. Doch selbst die kann ihn in seinem Engagement nicht aufhalten. In seinem Film „Henry rettet den Regenwald“, den er mit Expert*innen umgesetzt hat, erzählt er, warum die Lebenswelt der Orang Utans zerstört wird. Auch ein Bilderbuch dazu gibt es, das an Grundschulen verwendet wird, um sich mit Nachhaltigkeit und Artenschutz im Regenwald auseinanderzusetzen. „Eine Bewegung muss in Gang kommen …“, ist sich Benni sicher, um die Lebenswelt der Tiere und damit unsere eigene zu retten.

 

von Benni Over

Hallo, ich heiße Benni Over, bin 27 Jahre und leide an einem schleichenden Muskelschwund – Muskeldyystrophie Duchenne genannt. Ich sitze in einem Rollstuhl und kann leider nur noch meine Finger bewegen. Ich habe mir zum Ziel gesetzt, die Orang-Utans und deren Lebensraum, den Regenwald zu retten.

Ich möchte Kinder dazu bewegen, sich zusammen mit mir für die Orang-Utans, den Regenwald und die Umwelt – und somit für eine lebenswerte Zukunft auf unserer Erde einzusetzen! Ich wende mich mit meinem Projekt vor allem an Kinder! Ich habe schon viel bewegt und es sind schon viele Arbeiten angelaufen. Es gibt sogar bereits eine „Lernwerkstatt“ für Grundschulen mit dem Projekt „Regenwald“!

 

Der Film „Henry rettet den Regenwald“

Als ein sehr großer Freund der Menschenaffen wende ich mich an euch mit der Bitte um Unterstützung für die Orang-Utans. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich euer Interesse geweckt habe und es  eventuell zu einer Zusammenarbeit kommt – zum Beispiel mit einem Aktionstag-Familientag und einer Buch- und Film-Vorstellung mit Frage und Antwortrunde.

Mit freundlichen Grüßen, Euer Benni Over

 

Im Rollstuhl zu den Orang Utans

Bennis größter Wunsch, einmal nach Indonesien zu reisen und die Orang Utans in ihrer Heimat zu besuchen, geht 2016 in Erfüllung. Seine Familie und Helfer machen das Unmögliche möglich. Im Rollstuhl besucht Benni Orang-Utan-Camps, trifft Umweltschützer, lernt das Volk der Dayak kennen. Er will wissen, wie Menschen und Tiere dort leben. Dabei erfährt er, dass riesengroße Flächen Wald für die Produktion von Palmöl vernichtet werden. Regenwald, der nicht nur Heimat für viele Arten wie für die Orang Utans ist, sondern den Sauerstoff produziert, den die Welt gerade in Zeiten des Klimawandels so dringend braucht.

Über seine Reise erscheint jetzt zum Welt-Orang-Utan-Tag am 19. August 2018 das Buch „Im Rollstuhl zu den Orang Utans“ von Christina Schott, herausgegeben von Benni Over über den Papierfresserchen MTM-Verlag.

Im gleichnamigen Verlag ist auch das Bilderbuch „Henry rettet den Regenwald“ erschienen. Es erzählt die Geschichte von Henry, einem kleinen Orang-Utan, der zunächst glücklich und zufrieden mit seiner Mutter in den Regenwäldern auf der Insel Borneo lebt. Doch schnell muss er lernen, dass seine Heimat und seine Artgenossen durch die Abholzung und Brandrodung der Menschen bedroht sind. Um Verbündete zu finden und seinen Lebensraum zu schützen, macht sich Henry auf die weite Reise rund um den Globus. Aber ob diese ihm helfen kann, seinen geliebten Regenwald zu retten?

Weitere Infos zu dem großartigen Engagement von Benni Over gibt es auf der Website www.henry-rettet-den-regenwald.de

 

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt.

 

 

 

 

 

+ + + Das good news Telegram + + + Jeden Sonntag neu + + +

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Deine Daten werden verschlüsselt übertragen. Deine IP-Adresse wird nicht erhoben.
Infos zum Datenschutz