Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Wir haben gefragt, ihr habt geantwortet: Was stimmt euch zuversichtlich oder beeindruckt euch besonders?

Gefällt dir? Vielen Dank fürs Teilen!

 

zusammengestellt von Isolde Hilt

Eines lehrt uns diese besondere Zeit ganz sicher: Geschehnisse, Um- und Zustände anders wahrzunehmen. Wir verändern unseren Blick, weil uns aufgrund der augenblicklichen Bedingungen oft gar nichts anderes übrig bleibt. Und wir stellen fest, dass es die kleinen, oft so scheinbar selbstverständlichen Dinge sind, die wir vermissen. In unserer kleinen Oster-Mitmach-Aktion haben wir euch gefragt, was euch gerade zuversichtlich stimmt, euch besonders beeindruckt oder auch beschäftigt. Auszüge davon möchten wir hier gerne wiedergeben.

 

Ich bewundere das Durchhaltevermögen der Leute.

Was ich in dieser Zeit bewundere, ist das Durchhaltevermögen der Leute, die den ganzen Tag mit einer Maske im Gesicht arbeiten. Ich habe es selbst keine 10 Minuten ausgehalten.
Ich bewundere Menschen, die einfach nur helfen möchten … Ich bewundere die Menschen, die auf der Straße Zettel mit ihrer Telefonnummer aufhängen und Hilfe anbieten. Meine Hundesitterin Cindy hat solch einen Zettel gefunden, dort angerufen und nun helfen ihr zwei Studenten beim Einkaufen und beim Gassi-Gehen mit ihrem eigenen Hund.
Ich bin beeindruckt von der Natur, die wiederum recht unbeeindruckt zu sein scheint von all dem, was wir hier durchmachen. Und ich freue mich so sehr darüber, dass sie zum Beispiel dank des ausbleibenden Reiseverkehrs und Tourismus einfach einmal durchschnaufen kann.
Und ich bin dankbar darüber, dass ich nicht alleine bin und wir nun auch mehr gemeinsame Zeit für die Partnerschaft haben 🙂 Bisher ist uns noch nicht langweilig geworden!

Isabel

 

Mich stimmt zuversichtlich, dass ich einen Job habe.

Mich stimmt zurzeit zuversichtlich, dass ich einen Job habe. Den werde ich aller Voraussicht nach trotz Krise auch noch länger behalten.

Kerstin

 

Ich hoffe, dass wir alle stark und gemeinschaftlich aus dieser Krise kommen.

Ich ärgere mich gerade endlos über die Leute, die sagen, dass die „Alten“ ihnen den Sommer versauen. Die ganzen Corona-Maßnahmen wären eh nur für die Kranken und Schwachen und 80 Prozent der Bevölkerung müssten darunter leiden …
Dann las ich gestern diesen Satz in einem Buch von Naomi Klein:

„[Uns sollte] bewusst sein, dass es einzig der unerschütterliche Glaube an die gleichen Rechte für alle Menschen und die Fähigkeit zu tiefem Mitgefühl sind, die die Menschheit in der steinigen Zukunft, auf die wir bereits unausweichlich zusteuern, vor dem Absinken in die Barbarei bewahren können.“

Ich danke Naomi Klein für diesen Satz und hoffe, dass wir alle stark und gemeinschaftlich aus dieser Krise kommen, die Alten, Schwachen und Kranken mitnehmen und zeigen, dass wir Menschen sind.

Matthias

Mich überrascht, dass sich viele an alles halten.

Mich überrascht, dass sich sehr viele an alles halten, was sie befolgen sollen. Und vermissen tue ich meine Enkelkids, meine großen Kinder, meine Mutter und meine Schwester.

Gudrun

 

Meine 5-jährige Tochter ist für mich eine wahre Heldin.

Mich beeindruckt meine 5-jährige Tochter. Obwohl sie nicht mehr in den Kindergarten kann, Spielplätze und Spielkameraden tabu sind – sie ist fröhlich! Auch wenn Mama und Papa wegen Home-Office nur wenig Zeit für die Maus haben, steckt sie das weg und beschäftigt sich quengelfrei mit sich selbst. Für mich eine wahre Heldin!

Jan

 

Jeder hat verstanden, dass man zurückstecken muss.

Die aktuelle Situation kann man im Moment nicht ändern. Also machen wir das Beste daraus. Mich beeindrucken eigentlich alle hier. Jeder hat verstanden, dass man zurückstecken muss und die meisten halten sich daran. Einfach toll!

Jasmin

 

Bemerkenswert, dass Kinder besser damit klarkommen als so mancher Erwachsene.

Mich stimmen meine vier Kinder zuversichtlich. Wir haben drei Wochen Schule am Küchentisch gehabt, ohne dass sich jemand beschwert hat. Sie halten sich an die Regeln und haben tatsächlich für alles rund ums Thema Corona Verständnis. Bemerkenswert, dass Kinder besser damit klarkommen als so mancher Erwachsene. Ich versuche so zu denken wie die Kids. Seitdem geht’s mir besser.

Mein jüngster Sohn, 9 Jahre, sagte: „Papa, … irgendwann ist Corona rum.“ Er hat recht und wir rücken noch näher zusammen.

Marcus

 

Die ganze Stadt ist in den letzten Wochen viel sauberer geworden.

„Corona ist die neue Greta“ ist das Thema meines Blogs Mitte März gewesen. Das Klima, die Natur, alles entspannt sich gerade ein wenig.
Gestern war ich nun spazieren und wollte meiner Mutter eine abgelegene Quelle zeigen. Leider wurde diese aufgrund ihrer Abgelegenheit in den letzten Jahren auch allzu gerne als Müllplatz benutzt.
Nun kamen wir gestern an diesen Ort: alles sauber und ordentlich! Ein einzelner Mann kam mit Müll in den Händen gerade aus dem Unterholz. Im Gespräch stellte sich heraus, dass er seit einiger Zeit regelmäßig den Müll in dieser Gegend einsammelt. Und es funktioniert! Er findet diesen Ort immer seltener vermüllt vor, wenn er einmal wieder vorbeischaut.
Auf dem Weg nach Hause war ich sehr beeindruckt und voller Hoffnung und Dankbarkeit. Auch für das Gefühl, nicht mehr allein in guter Mission unterwegs zu sein. Außerdem hatte er mich auch noch darauf hingewiesen, dass die ganze Stadt in den letzten Wochen viel sauberer geworden ist. Weniger Kippen, weniger kaputte Flaschen, Plastik auf den Straßen und im Gebüsch. Und Zeit für die Stadtreinigung, ordentlich sauber zu machen. Das war selbst mir noch gar nicht aufgefallen.

Katja

Ich wünsche allen Menschen eine freudige, angstfreie Zeit!

Hallo! Ich bin so froh, dass ich gerade jetzt über diese Seite gestolpert bin! Ich habe mir über die Osterfeiertage „Nachrichtenfasten“ verordnet, weil ich genug habe von dieser angstmachenden, destruktiven Berichterstattung, die für sich genommen schon ausreicht, um Menschen krank zu machen. Dazu bedarf es keines Virus’…
Umso schöner finde ich es, dass es Gegenbewegungen gibt, die eine erweiterte Realität darstellen und den Fokus auf das lenken, das uns stärkt, erfreut, Mut macht!
Ich wünsche allen Menschen eine freudige, angstfreie Zeit! Mögen wir alle an Leib und Seele gesund sein und jeden Tag auf’s Neue das Abenteuer Leben in all seinen Farben erfahren!

Iris

 

Herzlichen Dank an alle fürs Mitmachen bei unserer Oster-Mitmach-Aktion!

Eigentlich hätten wir für solche Aktionen am liebsten für jede liebe Nachricht ein Geschenk. Drei konnten wir unter allen Einsendungen verlosen. Die drei Osterpakete der Apomore GmbH, des Knesebeck Verlags und der Deutschen Glücksstiftung gehen nach Friesenheim, Hildesheim und Paderborn. Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt.

Banner Steady

Wenn du zuversichtliche, konstruktive Nachrichten schätzt, die für alle frei zugänglich bleiben sollen, freuen wir uns sehr, wenn du good news for you mit einem Beitrag finanziell unterstützt. Wir sind auf dich als User*in angewiesen, um unsere Arbeit absichern und weiter ausbauen zu können. Herzlichen Dank!

+ + + Das good news Telegram + + + Jeden Sonntag neu + + +

Eine Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Deine Daten werden verschlüsselt übertragen. Deine IP-Adresse wird nicht erhoben.
Infos zum Datenschutz