In VeggieHotels gibt es weder Fleisch noch Fisch. Die Verpflegung ist 100 Prozent vegetarisch, oft auch vegan und in Bio-Qualität. Selbst die Einrichtung vieler Unterkünfte richtet sich nach veganen Kriterien.

Gefällt dir? Vielen Dank fürs Teilen!

 

von Isolde Hilt

Lästerten viele vor einigen Jahren noch über eine vegetarische Lebensweise, hat sich das inzwischen doch geändert. Massentierhaltung, Raubbau an Ressourcen, Klimawandel haben wesentlich mit unserer Art der Ernährung zu tun und viele ins Nachdenken gebracht. In Deutschland sind rund acht Millionen Menschen Vegetarier*innen, das entspricht etwa zehn Prozent der Bevölkerung. Laut einer Befragung des Marktforschungsinstituts Skopos Group leben 1,3 Millionen Menschen vegan. Das heißt, sie verzichten nicht nur auf tierische Lebensmittel, sondern generell auf Produkte von Tieren. Mit 61 Prozent ist Tierschutz das wichtigste Motiv.

Neue Lebensweisen ziehen neue Angebote nach sich: Wo können Menschen, die sich vegetarisch oder vegan ernähren, entspannt Urlaub machen? Thomas Klein, Reisejournalist, hat 2011 gemeinsam mit seiner Frau Karen und ihrem gemeinsamen Freund und IT-Spezialisten Peter Haunert das Unternehmen VeggieHotels® gegründet.

 

Alle Hotels sind zu 100 Prozent vegetarisch

 Thomas Klein entschied sich bereits mit 15 Jahren für eine vegetarische Lebensweise. Damals waren ethische Gründe für ihn ausschlaggebend. Seit 2011 ernährt er sich rein pflanzlich: „Die ökologischen und gesundheitlichen Vorteile finde ich ebenso relevant. Es gibt mittlerweile so viele vegane Produkte in jedem Supermarkt, das erleichtert die Umstellung.“

Wer seit über 45 Jahren fleisch- und fischlos lebt und zugleich Reisejournalist ist, muss zwangsläufig feststellen: Leicht ist es nicht, ein Hotel zu finden, in dem man nach seinen Vorstellungen Urlaub machen kann. www.veggie-hotels.de schafft seit sieben Jahren Abhilfe. Alle aufgeführten Hotels und Pensionen sind zu 100 Prozent vegetarisch, Fleisch und Fisch finden sich nicht auf der Speisekarte. Viele dieser Unterkünfte bieten ihren Gästen darüber hinaus weitere Optionen wie Rohkost, laktose- oder glutenfreie Kost und auch vegane Gerichte an. „Alleine in Deutschland, Österreich und der Schweiz haben sich über 100 Hotels und Gästehäuser ganz auf die vegetarisch-vegane Küche spezialisiert. Auch für Fernreisende gibt es eine Fülle interessanter Reiseziele – von Asien bis Südamerika“, freut sich Thomas Klein über die Auswahl, die sein Portal inzwischen zu bieten hat.

 

Cal Reiet, ein Wellness-Refugium…

… befindet sich auf Mallorca.

2015 kam das Internetportal VeganWelcome® dazu

Mit www.vegan-welcome.com schlossen die Begründer*innen von VeggieHotels eine Lücke für vegan lebende Menschen. Das Portal kann bereits mit über 100 vegan-freundlichen Hotels in 20 Ländern aufwarten. Die Auswahl ist vielseitig und reicht von einem 5-Sterne-Grandhotel an der Wiener Staatsoper über die „Lazy Finca“ auf Mallorca, Hotel-Resorts in Thailand und Kalifornien bis hin zu Destinationen für Wander- und Naturfreund*innen im englischen Lake District, in den Alpen oder auch in Südafrika.

 

Auffallend: Die VeggieHotels sehen alle sehr ansprechend aus

Klickt man so durch die Seiten und packt gedanklich schon einmal die Koffer für Indonesien, die Schweiz, Indien oder Kalifornien, fällt auf, dass die meisten Unterkünfte sehr ansprechend bis edel aussehen. Gibt es so etwas nur im hochpreisigen Segment für gut verdienende Leute? Oder liegt es an einem anderen Bewusstsein der Unternehmensführung? Thomas Klein beruhigt: „Die VeggieHotels sind vor allem sehr individuell. Den Menschen, die so ein Haus betreiben, liegt der vegan/vegetarische Lebensstil besonders am Herzen.“ Die Preisspanne, so der Reisejournalist, reiche von der 2-Zimmer-Pension bis zum 5-Sterne-Hotel. Günstige Unterkünfte ließen sich mit der Detailsuche leicht herausfiltern.

 

Wenn man einmal nach veganen Kriterien zu denken beginnt …

Wer sich näher mit veganer Lebensweise befasst, beschränkt sich bald nicht mehr nur auf die Ernährung. Selbst Hotels, die nicht von Beginn an als veganes Projekt geplant waren, fangen an, umzudenken, wenn es an Renovierungsarbeiten geht. „Wandanstriche, Möbel – so etwas wird dann vegan renoviert“, erklärt Thomas Klein. Sollen alle Einrichtungsgegenstände tierfrei sein, entfallen zum Beispiel Materialien wie Leder, Pelz, Daunen, Seide oder auch Produkte wie Badeschwämme. Seit kurzem gibt es in Italien in Südtirol mit dem Hotel La Vimea das erste rein vegane Hotel.

Im La Vimea gibt es ausschließlich vegane Gerichte.

Hotels nur für vegetarisches oder veganes Publikum?

Unter den Gästen, die ein VeggieHotel buchen, sind auch viele, die im Alltag noch Fleisch essen und im Urlaub einmal eine vegetarisch-vegane Ernährung ausprobieren wollen. „Ein guter Einstieg“, meint Thomas Klein und empfiehlt: „Die VeganWelcome-Häuser eignen sich besonders für Gästegruppen, bei denen nur eine Person vegan lebt und die anderen nicht auf ihre gewohnte Ernährung verzichten möchten.“

 

Vegetarisch reisen mit Genuss

Wer mehr über VeggieHotels wissen möchte oder sich dem Thema erst einmal theoretisch nähern will, dem sei „Veggie Hotels. Vegetarisch reisen mit Genuss“ bzw. „The joy of vegetarian vacation“ empfohlen. Ein kurzweiliges Buch, das jedes Haus mit seiner eigenen Geschichte vorstellt: „Oft steckt ein ganz persönlicher Traum dahinter.“ Das Autorenteam Karen Klein, Thomas Klein und Peter Haunert hat Küchenchefs nicht nur besonders leckere Rezepte aus aller Welt entlockt. In dem Buch sind Unterkünfte aufgeführt, für die ethische Prinzipien und Nachhaltigkeit keine Fremdwörter sind.

Warum seinen Lebensstil überdenken?

Thomas Klein bringt es so auf den Punkt: „Es gibt viele Gründe, zu einem vegetarischen oder veganen Lebensstil zu wechseln. Diese beziehen sich meist auf eines der Themen Gesundheit, Ethik oder Ökologie.“ Entscheidend sei, eine neue Perspektive zuzulassen. So seien zum Beispiel Massentierhaltung oder die Abholzung der Regenwälder für die Produktion von Tierfutter Themen, die uns alle angingen.

 

Eine Überraschung für alle good news-Leser*innen!

Mit etwas Glück könnt ihr das Buch in deutsch-englischer Sprache „Veggie Hotels. Vegetarisch reisen mit Genuss“ bzw. „The joy of vegetarian vacation“, das im Verlag teNeues 2017 erschienen ist, gewinnen! Ein herzliches Danke dafür an Thomas Klein!

„Die in diesem Buch vorgestellten  Hotels sind nicht nur Sehnsuchtsorte für Freunde der pflanzlichen Ernährung, sondern eine echte Empfehlung für alle, denen eine gesunde Ernährungs- und Lebensweise und nachhaltiges Reisen am Herzen liegen. Auch für Neugierige und Weltoffene, die einmal die vegetarisch-vegane Gourmetküche kennenlernen möchten, findet sich hier mancher Geheimtipp.“

Karen Klein, Thomas Klein, Peter Haunert

 

Und so kannst du gewinnen!

Sendet uns einfach eine E-Mail an neues@goodnews-for-you.de, Stichwort „VeggieHotels“. Das Los entscheidet, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Einsendeschluss ist Sonntag, der 19. August 2018. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird von uns benachrichtigt und erhält das Buch zugesandt. Nach der Verlosung werden die Daten aller Teilnehmer*innen an diesem Gewinnspiel vollständig gelöscht. Wir wünschen viel Glück!

 

Thomas Klein

Reisejournalist,

Mitbegründer von veggie-hotels.de und vegan-welcome.com

 

 

 

+ + + Das good news Telegram + + + Jeden Sonntag neu + + +

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Deine Daten werden verschlüsselt übertragen. Deine IP-Adresse wird nicht erhoben.
Infos zum Datenschutz