good news in English!

Das Nachrichten-Portal für eine bessere Welt.

Die Tiefsee:
Eine faszinierende Welt für sich

In den Tiefen der Meere gibt es noch unendlich viel zu entdecken. Eine faszinierende Welt mit Lebewesen, die sich den dort vorherrschenden Bedingungen genial angepasst haben. Endlich ist Schutz in Sicht.
Gefällt dir? Vielen Dank fürs Teilen!

 

von Ariane Mostafa

Die Tiefsee: geheimnisvolle Welt

Lange Zeit hat man geglaubt, dass in der Tiefsee kein Leben möglich ist. Die Lebensbedingungen sind durch fehlendes Licht bzw. ohne Photosynthese, Kälte und dem immensen Druck des Wassers äußerst erschwerend. Mitte des 19. Jahrhunderts entdeckte man dann das erste Mal Leben in der Tiefe. Als ein defektes Tiefseekabel hochgeholt wurde, war dieses von Schwämmen, Seelilien und Krebsen besiedelt. Selbst in den tiefsten Tiefen des Meeres ist Leben möglich.

 

Die Dimensionen dieser einzigartigen Welt in der Tiefe sind beeindruckend

Der Durchschnitt der Tiefe liegt bei 4.000 bzw. zwischen 3.000 bis 5.000 Metern. Die tiefste Stelle am Rand des Pazifiks ist der Mariannengraben mit 11.034 Metern. Das längste Gebirge unter Wasser ist 70.000 Kilometer lang. 1977 fand man in 2.000 Metern Tiefe sogar Thermalquellen, aus denen 300°C heißes Wasser austritt. Der Meeresboden umfasst insgesamt 300 Millionen Quadratkilometer, von denen nur 5 Prozent erforscht sind.

Die Tiefsee beginnt ab 200 Metern Wassertiefe und ist somit sowohl der größte Lebensraum der Meere als auch der größte Lebensraum der Erde. 62,3 Prozent liegen unterhalb von 1.000 Metern. Die Meere bedecken insgesamt einen Anteil von 71 Prozent der Erdoberfläche mit Wasser.

 

Lebewesen der besonderen Art

Leben in der Tiefsee

In der Tiefsee vermutet man 10 Millionen Arten von Lebewesen, man kennt jedoch bislang gerade einmal ca. 270 000. Jeden Tag kommen neue dazu. Sie haben sich auf faszinierende Art und Weise perfekt an die uns hart erscheinenden Lebensbedingungen angepasst. Ihre Nahrung besteht aus herabsinkenden Pflanzen bzw. organischem Material oder Bakterien.

Es gibt zudem Raubfische, die andere Meeresbewohner fressen. Ihr Aussehen ist bizarr, originell, wunderschön und manchmal auch ein bisschen lustig. Manche haben riesige Augen, die zudem leuchten können und manche haben gar keine Augen. Andere leuchten mit dem ganzen Körper, andere wieder sehen eher wie ein Staubsaugerbeutel aus. Die Vielfalt ist geradezu unerschöpflich.

 

Ein Schutz der Tiefsee ist unerlässlich

Die Tiefsee soll in Zukunft besser geschützt werden.

Bei aller Faszination spielt die Tiefsee bei wichtigen Stoffkreisläufen und für unser Klima eine existentiell wichtige Rolle. Vor kurzem hat sich die UN nach 15-jähriger Auseinandersetzung und zahlreichen Verhandlungen endlich zu einem Hochseeschutzabkommen durchgerungen und dies formell beschlossen. Es ermöglicht, dass erstmalig auf hoher See, wo auch die Tiefsee beheimatet ist, Schutzgebiete geschaffen werden können. Bisher ist leider nur ein Prozent der Hochsee geschützt, das machte das Erschaffen von Schutzgebieten bisher so gut wie unmöglich. Jetzt sollen es 30 Prozent werden. Mindestens 60 Staaten müssen dieses Abkommen nun rechtskräftig und verbindlich machen. Die Bundesregierung hat zugesagt, es schnell zu ratifizieren.

 

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt.

 

PS: Ariane Mostafa, unsere neue Kollegin im Team, hat vor kurzem selbst einen Blog mit positiven Nachrichten gestartet. Schaut doch gerne einmal vorbei! https://blog-fuer-positive-nachrichten.blogspot.com/

 

Passend zum Thema!

Meer-Wissen:The Blue Mind e. V.

Schreibe einen Kommentar

Deine Daten werden verschlüsselt übertragen. Deine IP-Adresse wird nicht erhoben.
Infos zum Datenschutz

Herzlichen Dank, dass du unsere Arbeit für good news for you unterstützen willst.
Es gibt dafür folgende Möglichkeiten:

Einmalspende

Triodos Bank
IBAN: DE31 5003 1000 1039 6430 10

oder via PayPal:

Abonnement

Ein Abonnement, um unsere Arbeit regelmäßig zu unterstützen, kann man über Steady abschließen. Steady ist ein Portal, das unabhängigen, freien Medien hilft, ihre Arbeit fortzuführen:

Bitte in diesem Fall die Cookies zulassen, damit ihr unser Video, in dem wir unsere Arbeit vorstellen, auch sehen könnt.

Geschenk

Verschenke ein Abonnement über Steady.

Jeden Sonntag ein neuer Newsletter!

Das good news telegram

mit Nachrichten, die gut tun!

In diesem Monat kannst du den neuesten Spiegelbestseller „Kopf hoch!“ gewinnen. Von Prof. Dr. Volker Busch persönlich signiert!

Jetzt kostenlos erhalten!