good news english!

Kindern Mut machen:
Mia hilft den Tieren

Der oekom Verlag hat ein Kinderbuch veröffentlicht, um Kinder für das Thema Artensterben zu sensibilisieren und gleichzeitig Mut zu machen.

Gefällt dir? Vielen Dank fürs Teilen!

 

von Gerda Stauner

Die Herausforderungen, die in Sachen Umweltverschmutzung auf uns warten, sind gewaltig. Erwachsene fühlen sich oft machtlos und wissen nicht, wo sie selbst ansetzen können. Für Kinder muss dieses Szenario noch furchteinflößender wirken. Um die Kleinsten zu ermutigen und ihnen zu zeigen, dass jede*r etwas tun kann, hat Sarah von Rickenbach ein Kinderbuch herausgebracht. Mit der Veröffentlichung „Mia hilft den Tieren“ macht sie Mut, selbst mit anzupacken und in kleinen Schritten unsere Welt zum Besseren zu verändern.

 ________

Mia mag Tiere. Doch der Mond, den sie nachts von ihrem Baumhaus aus beobachtet, erzählt ihr, dass es den Tieren oft gar nicht gut geht. Die Menschen nehmen ihnen immer mehr Lebensraum. Mia ist bestürzt und überlegt, wie sie helfen kann. Mit ihrem Freund, dem Fuchs, macht sie sich auf die Suche nach Lösungen – und inspiriert damit viele andere …

So beginnt das Kinderbuch von Sarah von Rickenback, die sich während ihres Masterstudiengangs in Luzern intensiv mit dem Rückgang der Wildtierpopulation auseinandergesetzt hat. Dabei stellte sie fest, dass das Thema Tierschutz vor allem Kinder sehr berührt. Und so kam sie auf die Idee, ein Buch zu machen, dass unseren Nachwuchs inspiriert, selbst etwas zu verändern. Denn nichts ist schlimmer, als das Gefühl zu haben, machtlos zu sein. Gleichzeitig sensibilisiert die Autorin, die das Buch auch illustriert hat, ihre kleinen Leser*innen für einen bewussteren Umgang mit der Natur.

 

Mia hilft den Tieren – Ideen in die Tat umsetzen

In engem Austausch mit Lehrpersonen, Expert*innen aus den Bereichen Tierschutz und Biodiversität sowie mit 40 Kindern entwickelte Sarah von Rickenback die einfühlsam erzählte Geschichte. Mit ihrem Buch hilft sie Kindern zu verstehen, dass sie nicht machtlos gegen die Zerstörung der Umwelt sind – und dass auch kleine Taten große Wirkung haben können. „Niemand kann alles tun, aber alle können etwas tun. Gemeinsam können wir wirklich etwas bewegen“, ist dementsprechend auch im Buch zu lesen. Dazu wartet noch eine Ideensammlung am Ende der Geschichte darauf, dass die kleinen Leser*innen ihre eigenen Vorschläge festhalten. So regt das Kinderbuch nicht nur die Fantasie an, sondern hilft auch, die Ideen in die Tat umzusetzen.

Herausgekommen ist ein liebevoll illustriertes Buch für Kinder ab 4 Jahren, das auch Erwachsene zur Veränderung inspiriert.

 

Das Buch ist im oekom Verlag erschienen. Weitere Infos dazu findet ihr beim oekom Verlag: https://www.oekom.de/buch/mia-hilft-den-tieren

 

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt.

 

Passend zum Thema!

Wozu brauchen wir Insekten?

Schreibe einen Kommentar

Deine Daten werden verschlüsselt übertragen. Deine IP-Adresse wird nicht erhoben.
Infos zum Datenschutz

Herzlichen Dank, dass du unsere Arbeit für good news for you unterstützen willst.
Es gibt dafür folgende Möglichkeiten:

Einmalspende

Triodos Bank
IBAN: DE31 5003 1000 1039 6430 10

oder via PayPal:

Abonnement

Ein Abonnement, um unsere Arbeit regelmäßig zu unterstützen, kann man über Steady abschließen. Steady ist ein Portal, das unabhängigen, freien Medien hilft, ihre Arbeit fortzuführen:

Bitte in diesem Fall die Cookies zulassen, damit ihr unser Video, in dem wir unsere Arbeit vorstellen, auch sehen könnt.

Geschenk

Verschenke ein Abonnement über Steady.

Jeden Sonntag neu!

Das good news telegram

mit Nachrichten, die gut tun!

In diesem Monat kannst du 2 tolle Bücher im Doppelpack aus dem Knesebeck Verlag gewinnen!

Jetzt kostenlos erhalten!