Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Bedingt durch die Pandemie fehlt dem Verein Sambhava aktuell wichtiges Geld. Mit einer Gruppenpatenschaft kannst du Kinder in Nepal unterstützen.

Gefällt dir? Vielen Dank fürs Teilen!

von Florian Roithmeier

Vor wenigen Tagen haben wir eine E-Mail von Katrin aus Nepal bekommen. Sie engagiert sich im Verein Sambhava für Kinder, die auf Hilfen angewiesen sind. Unsere good news for you-Community hat mit ihren Spenden bereits viel bewegen können! Für Katrin Kausch und Mona La Barbera ist Sambhava (eingetragener Verein in Frankreich) zur Lebensaufgabe geworden. Ein halbes Jahr fahren die beiden Europäerinnen nach Hause, um ihren Unterhalt für das ganze Jahr zu verdienen. Das andere halbe Jahr verbringen sie in Nepal, um vor Ort zu helfen.

In Kathmandu, der Hauptstadt Nepals, gibt es seit Ende März eine strenge Ausgangssperre. Diese schwere Situation stellt Sambhava und die Kinder vor große Herausforderungen. Deshalb braucht es jetzt jede Unterstützung!

In der Sambhava-Wohngruppe „Nest“ leben zwölf Kinder. „Der letzte Finanzbericht hat ergeben, dass uns unsere Wohngruppe letztes Jahr 31.623 € kostete, wir aber nur 22.922 € durch Patenschaften decken konnten. Bislang konnten wir den restlichen Betrag aus Spenden oder Veranstaltungen finanzieren. Wegen der Corona-Pandemie wird das dieses Jahr nicht klappen.“

Pandemie beeinträchtigt Arbeit von Sambhava

Katrin schildert, welche Auswirkungen die Pandemie hat: „Events zum Sammeln von Spendengeldern wurden abgesagt, Verkäufe von Artikeln aus Nepal auf Märkten ebenfalls. In der Wohngruppe haben wir einen Vorrat an Lebensmitteln angelegt und im Garten Gemüse gepflanzt. Lebensmittelgeschäfte dürfen nur zu bestimmten Zeiten öffnen.

Die Schulen haben geschlossen. Dass unsere Kids weiterlernen können, ist wohl eine Ausnahme im Land: Seit zwei Wochen gibt es Online-Unterricht. Zum Glück haben wir drei Tablets im Haus, die sich die Kinder teilen. Immerhin geht die Schule weiter und die Kinder freuen sich, ihre Freunde und Lehrer*innen auf dem Bildschirm zu sehen. Für die meisten Kinder im Land sieht das ganz anders aus: Sie sind zu Hause und die Schule ist zu.“

„Für 2020 benötigen wir hiermit mindestens 10.000 Euro zusätzlich, um das Budget decken zu können. Eine Crowdfunding-Kampagne soll dazu beitragen.“

Sunita, Katrin, Abi, Mona, Isaïe, Mendo, Anmol, Sujal und Manish (v. l.) freuen sich über eure Unterstützung!

So kannst du Sambhava unterstützen:

Werde Sambhava-Gruppenpat*in! Du kannst einmalig oder monatlich spenden. Dafür gibt es zwei Möglichkeiten: Überweisung oder Teilnahme am Crowdfunding.

Die Kontoverbindung lautet:
SAMBHAVA
IBAN: DE83 7835 0000 0040 6459 39
BIC: BYLADEM1COB
Sparkasse Coburg Lichtenfels

Der Verein Sambhava ist als gemeinnützig anerkannt. Die Spende kann von der Steuer abgesetzt werden.

Die Seite zum Crowdfunding (weitgehend in französischer Sprache) findest du hier.

Eine schöne Seite…

…hat die aktuelle Situation laut Katrin auch: „Kathmandus Luft ist so sauber wie wohl schon jahrezehntelang nicht mehr. Morgens wacht man zu Vogelzwitschern statt zu Motorgeknattere auf. Es herrscht eine unglaublich angenehme Ruhe in Kathmandu.“

 

Weitere Infos gibt es auf sambhava.net, Facebook und Instagram.

 

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt.

 

Auch interessant:

Banner Steady

Wenn du zuversichtliche, konstruktive Nachrichten schätzt, die für alle frei zugänglich bleiben sollen, freuen wir uns sehr, wenn du good news for you mit einem Beitrag finanziell unterstützt. Wir sind auf dich als User*in angewiesen, um unsere Arbeit absichern und weiter ausbauen zu können. Herzlichen Dank!

+ + + Das good news Telegram + + + Jeden Sonntag neu + + +

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Deine Daten werden verschlüsselt übertragen. Deine IP-Adresse wird nicht erhoben.
Infos zum Datenschutz