good news in English!

Das Nachrichten-Portal für eine bessere Welt.

Wildnis AR App:
Den Wald und seine Tiere virtuell kennenlernen

Die neue Wildnis AR App ermöglicht Kindern, den Wald virtuell zu entdecken und sich dabei über die Pflanzen- und Tierwelt zu informieren.
Gefällt dir? Vielen Dank fürs Teilen!

 

von Gerda Stauner

Präsentation der Wildnis AR App
von links: Digitalministerin Judith Gerlach, Regisseurin Lisa Eder und Umweltminister Thorsten Glauber präsentieren die neue Wildnis AR App

Kürzlich stellten Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber und Judith Gerlach, Bayerns Digitalministerin, in München die neue Wildnis AR App vor. Mit Hilfe der neuen App, die die renommierte Dokumentarfilmerin Lisa Eder und ihr Team produziert haben, können Kinder und Jugendliche die bayerischen Naturschönheiten virtuell erleben. Gleichzeitig sollen sie dabei die spannende Tier- und Pflanzenwelt des Waldes kennenlernen und spielerisch in unterschiedliche Lernthemen eingeführt werden.

Digitale Medien wie Lern-Apps werden mittlerweile häufig an Schulen für ein verbessertes Lernen eingesetzt. Die Digitalisierung bietet aber auch im Umwelt- und Naturschutz immer mehr Möglichkeiten, so Thorsten Glauber bei der Vorstellung der neuen Wildnis AR App im Naturkundemuseum Biotopia Lab in München. „Mit den faszinierenden virtuellen Erlebnissen wollen wir junge Menschen nach draußen locken und für die Natur begeistern. Die App bringt die bayerische Wald-Wildnis dank raffinierter Technik dahin, wo wir gerade sind: nach draußen oder auch in unser Wohnzimmer. Multimediale Inhalte informieren über die Tier- und Pflanzenwelt im Wald. Das ist spannende, interaktive Umweltbildung“, so Glauber weiter.

 

Mit Hilfe von Augmented Reality die Wildnis erleben

Der Zusatz AR im Namen der App steht für „Augmented Reality“ und bedeutet so viel wie „Erweiterte Realität“. Im digitalen Zusammenhang versteht man darunter die computergestützte Erweiterung der Realitätswahrnehmung. Diese Technik wird vor allem im visuellen Bereich genutzt, um Videospiele oder auch Apps für Nutzer*innen erlebbarer zu machen. So lässt sich zum Beispiel bei einem virtuellen Waldspaziergang vieles entdecken, das normalerweise verborgen bliebe. Die User*innen der neuen App werden auf ihrer Reise durch den Wald von einem kleinen Mädchen begleitet. Dabei können sie völlig neue Welten entdecken, etwa die geheimnisvolle Bruthöhle eines Spechts oder einen Habichtskauz erleben, der seine Flügel bis zu 1,25 Meter weit spannt.

 

Ökosystem Wald virtuell entdecken

Mehr erfahren mit der Wildnis AR App
Im Bayerischen Wald in der Nähe des Lusen

Die App vermittelt spielerisch sieben verschiedene Lernthemen rund um den Wolf, den Habichtskauz, Spechte, Pilze, Borkenkäfer, den Luchs und den Wald. Jede Einheit beginnt mit einem kurzen Video. Danach kommen 3-D-Animationen, Filmbeiträge und Audioelemente. Judith Gerlach ergänzt bei der Vorstellung der App in München: „Mit der Wildnis AR App zeigt sich, wie mit den Mitteln unserer Zeit Wissen transportiert wird – anschaulich und interaktiv. So macht Lernen Spaß. Die Wildnis AR App ist eine großartige Möglichkeit, gerade jungen Menschen die Bedeutung des Ökosystems Wald näher zu bringen.“

 

Filmaterial aus „Der wilde Wald“ für Wildnis AR App zur Verfügung gestellt

Die renommierte Dokumentarfilmerin Lisa Eder hat die App mit ihrem Team produziert und dafür auch Material aus ihrem Kinofilm „Der wilde Wald“ zur Verfügung gestellt. Gefördert mit insgesamt 220.000 Euro wurde sie durch das Bayerische Digitalministerium über das XR-Förderprogramm des FilmFernsehFonds Bayern, das Bayerische Umweltministerium, die Bayerische Sparkassenstiftung, den Bayerischen Naturschutzfonds und die Leir Foundation.

Die App steht ab sofort kostenlos zum Download über den Apple- und Android-App-Store zur Verfügung. Sobald der Download der App abgeschlossen ist, funktioniert die App offline.

 

Weitere Infos zu „Der Wilde Wald“: https://www.lisaederfilm.de/filme/kinofilm-der-wilde-wald/

 

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt.

 

Passend zum Thema!

“Wir brauchen mehr unberührte, wilde Natur.”

Schreibe einen Kommentar

Deine Daten werden verschlüsselt übertragen. Deine IP-Adresse wird nicht erhoben.
Infos zum Datenschutz

Herzlichen Dank, dass du unsere Arbeit für good news for you unterstützen willst.
Es gibt dafür folgende Möglichkeiten:

Einmalspende

Triodos Bank
IBAN: DE31 5003 1000 1039 6430 10

oder via PayPal:

Abonnement

Ein Abonnement, um unsere Arbeit regelmäßig zu unterstützen, kann man über Steady abschließen. Steady ist ein Portal, das unabhängigen, freien Medien hilft, ihre Arbeit fortzuführen:

Bitte in diesem Fall die Cookies zulassen, damit ihr unser Video, in dem wir unsere Arbeit vorstellen, auch sehen könnt.

Geschenk

Verschenke ein Abonnement über Steady.

Jeden Sonntag ein neuer Newsletter!

Das good news telegram

mit Nachrichten, die gut tun!

In diesem Monat verlosen wir 3 x Tualoop, ein cooles Outdoor-Spiel für die ganze Familie! Gestiftet von TicToys.de aus Leipzig, die mit nachhaltigen Spielwaren für generations­übergreifendes Spielen stehen.

Jetzt kostenlos erhalten!