good news english!

Wir berichteten schon 2017:
Tolle Entwicklung für Sambhava und fairafric!

Die Hilfsorganisation für Kinder in Nepal und das Schokoladenproduktionsunternehmen aus Ghana gehörten zu den ersten, über die wir vor sieben Jahren berichteten. Seitdem hat sich viel Positives getan.

Gefällt dir? Vielen Dank fürs Teilen!

 

von Florian Roithmeier

good news for you wird sieben Jahre! Am 15. Januar 2017 starteten wir mit dem Nachrichten-Portal für eine bessere Welt. Seitdem haben wir über 1.000 good news veröffentlicht. Unser Team und unser Portal hat sich entwickelt – genauso wie viele unserer vorgestellten Projekte und Organisationen.

Über Sambhava – eine Hilfsorganisation, die Kindern nach dem schweren Erdbeben 2015 in Nepal ein neues Leben ermöglicht – und fairafric – ein Unternehmen, das sich zum Ziel gesetzt hatte, die fairste Schokolade der Welt zu produzieren – haben wir in unserem „Geburtsjahr“ 2017 erstmals berichtet. Auch dank der Unterstützung der good news for you-Leser*innen hat sich bei beiden seitdem viel bewegt!

 

Kathrin Kausch von Sambhava hat uns geschrieben:

Sambhava: Weil Kinder ein Zuhause brauchen

Mendo

„Mendo wird im März 11 Jahre alt. Als wir im Jahr 2017 unsere Wohngruppe in Nepal eröffneten, war sie gerade vier und die Jüngste. Es war auch für sie, dass wir die Türen unseres ‚Nests‘ öffneten. Für sie und unsere anderen Schützlinge, die eine Lösung brauchten, ein Dach über dem Kopf, ein Zuhause, aber noch mehr eine Familie.“

Sunita, beim Start von Sambhava 11 Jahre, studiert heute Recht.

„Wir fingen im obersten Stockwerk an: ein Zimmer für die Mädchen, eines für die Jungen sowie einen Spielbereich. Damals war unsere Älteste, Sunita, gerade 11 Jahre. Inzwischen hat sie ihr Abitur gemacht und studiert Recht. Ihr Ziel ist es, die Frauen in Nepal zu beschützen und sich für ihre Rechte einzusetzen. Ihr zweites Ziel ist, Präsidentin von Nepal zu werden.

v. l.: Sunita, Pusmi, Kamal

Die Wohngruppe hat sich mittlerweile auf drei Stockwerke ausgedehnt. Unsere Erzieherin Nima hat geheiratet, die kleine Purnima wurde im März 2021 geboren. Mit den 15 besten großen Geschwistern der Welt wächst sie in einem Nest der Liebe und der Fürsorge auf.
Wenn Pat*innen, ohne deren Unterstützung nichts möglich wäre, das Nest besuchen, kommt schnell eine Frage auf: Wieso streiten die Kinder nicht? Weil sie glücklich und dankbar sind, hier zu leben. Sie erkennen ihre Chance. Sie sind untereinander stark und verbunden. Sie streiten nicht, weil sie nicht nur ein Dach über dem Kopf haben, sondern auch eine Familie, in der sie sich sicher und geliebt fühlen. Und weil sie wissen, wie es ohne ist.“

Von Herzen Danke!

„An dieser Stelle möchten wir uns auch bei den Leser*innen und Unterstützer*innen von good news for you bedanken! Bei einer Inflationsrate von 11 Prozent pro Jahr reichen die 2017 angesetzten Monatsbeiträge für eine Patenschaft schon lange nicht mehr. Jede zusätzliche Spende hilft uns, die laufenden Kosten für Miete, Strom, Schule, den persönlichen Bedarf, für Arztkosten, Gehälter der nepalesischen Angestellten und mehr zu decken. Von Herzen Danke!“

 

 

Sara vom fairafric-Presseteam hat uns Folgendes rückgemeldet:

„2016 ging die erste Kickstarter-Kampagne live und im Anschluss wurde die erste Schokolade made in Ghana produziert. Seitdem hat sich einiges getan:

Nachdem fairafric 2017 die Bio-Zertifizierung erhielt und acht Sorten auf den Markt brachte, folgte 2018 die Klimaneutralität durch den CO2-Ausgleich mit natureOffice. 2019 folgt dann das Investment durch Weinrich, bevor 2020 schließlich die solarbetriebene Fabrik in Suhum, Amanase, errichtet wurde. Dort sind mittlerweile knapp 100 Mitarbeiter*innen beschäftigt. Die plastikfrei verpackten Tafeln und Fruit Balls werden in über 17 Ländern verkauft, wobei Deutschland, Frankreich, Schweiz und Ghana die Kernmärkte darstellen.

2023 ist fairafric in das B2B-Geschäft eingestiegen: Das Unternehmen stellt Schokoladen-Drops (Kuvertüre) für u. a. Großbäckereien und Müslihersteller her. So sind z. B. sind die Schoko-Franzbrötchen und Croissants der Bäckerei „MOIN“ mit fairafric-Drops gefüllt.

Seit September 2023 stärkt der Schokohersteller zudem gemeinsam mit WeltPartner den fairen Handel, um den sozialen und ökologischen Impact zu vergrößern. Großhändler*innen aus dem fairen Handel als auch Weltläden können fairafric Schokolade im exklusiven Kooperationsdesign direkt über WeltPartner bestellen. Gemeinsam entwickeln sie außerdem neue Produkte wie z. B. eine Zimt & Vanille-Gewürzschokolade.

Interessant: Seit 2021 befindet sich auch eine Chocolaterie-Schule unterm Dach von fairafric. Dort werden jedes Jahr Chocolatiers ausgebildet, die handgefertigte Pralinen sowie schokolierte Nüsse und Früchte herstellen. 2023 hat die Tochterfirma Amanase so z. B. den ersten Adventskalender handmade in Ghana herausgebracht.“

 

Wir vom good news for you-Team freuen uns sehr, dass sich die Organisationen, über die wir berichten, so toll entwickelt und sie so viel erreicht haben!

 

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt.

 

Unsere ersten Berichte über Sambhava und fairafric!

fairafric will fairste Schokolade der Welt werden

Wir haben einen Traum • Sambhava

Schreibe einen Kommentar

Deine Daten werden verschlüsselt übertragen. Deine IP-Adresse wird nicht erhoben.
Infos zum Datenschutz

Herzlichen Dank, dass du unsere Arbeit für good news for you unterstützen willst.
Es gibt dafür folgende Möglichkeiten:

Einmalspende

Triodos Bank
IBAN: DE31 5003 1000 1039 6430 10

oder via PayPal:

Abonnement

Ein Abonnement, um unsere Arbeit regelmäßig zu unterstützen, kann man über Steady abschließen. Steady ist ein Portal, das unabhängigen, freien Medien hilft, ihre Arbeit fortzuführen:

Bitte in diesem Fall die Cookies zulassen, damit ihr unser Video, in dem wir unsere Arbeit vorstellen, auch sehen könnt.

Geschenk

Verschenke ein Abonnement über Steady.

Jeden Sonntag neu!

Das good news telegram

mit Nachrichten, die gut tun!

In diesem Monat kannst du 2 tolle Bücher im Doppelpack aus dem Knesebeck Verlag gewinnen!

Jetzt kostenlos erhalten!