Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Der Berliner Verein entfacht mit seinen Fahrradkursen bei Frauen ein neues Mobilitätsgefühl und Selbstbewusstsein.

Gefällt dir? Vielen Dank fürs Teilen!

 

von Florian Roithmeier

Hier bei uns ist es für die meisten völlig normal, mit dem Fahrrad unterwegs zu sein – Männer und Frauen gleichermaßen. Kaum vorstellbar, dass es Regionen in unserer Welt gibt, in denen Frauen auf Fahrrädern verpönt oder sogar verachtet werden. Zum Beispiel in Afghanistan: Dort missfällt es vielen, dass sich Frauen in Sportkleidung mit Rennrädern auf der Straße zeigen. Große Aufmerksamkeit erhielt daher vor einigen Jahren eine afghanische Frauen-Radsportmannschaft, die trotz aller Widrigkeiten für eine Olympia-Teilnahme kämpfte.

„Jede Frau auf der Welt sollte Rad fahren können und dürfen!“, findet das Team von Bikeygees e. V. Der 2015 gegründete Berliner Verein bietet Radfahrunterricht für Frauen und Mädchen an – unabhängig von Religion, Herkunft und Alter.

 

Zum Angebot von Bikeygees gehören neben dem Radfahrtraining auch Verkehrsunterricht und Grundlagen im Fahrrad-Reparieren. „Wir glauben, dass Fahrradfahren ein grundlegender Baustein dafür ist, dass geflüchtete Menschen mobil bleiben. Besonders Frauen benötigen hierbei Unterstützung, da sie viele Wege zu Fuß machen und sich in Unterkünften isoliert fühlen.“

Bikeygees möchte die Themen Unabhängigkeit, CO2-neutrale Mobilität, Bewegung an der frischen Luft, Lebensfreude und gemeinsame Erfolgserlebnisse miteinander verbinden. Viele Frauen, die mit Bikeygees das Radeln gelernt haben, berichten, ein neues Freiheitsgefühl und mehr Selbstbewusstsein entdeckt zu haben.

Ausgezeichnetes Engagement!

Für sein Engagement hat der gemeinnützige Verein bereits mehrere Auszeichnungen erhalten. So war er 2017 Preisträger des Bündnisses für Demokratie und Toleranz gegen Extremismus und Gewalt, das beispielhafte und nachahmenswerte zivilgesellschaftliche Projekte würdigt. Außerdem erreichte Bikeygees 2018 den ersten Platz des Deutschen Fahrradpreises!

Wegen der aktuellen Situation finden derzeit keine angeleiteten Trainingsangebote statt. Sobald es wieder erlaubt ist, soll es aber direkt weitergehen. In Berlin ist derzeit während der Woche nachmittags freies Üben an der Jugendverkehrsschule Wassertorplatz möglich. Helme und Räder können vor Ort kostenlos ausgeliehen werden.

So kannst du Bikeygees unterstützen

Stand März 2021 hat Bikeygees rund 1.000 (geflüchtete) Frauen aufs Fahrrad gebracht und etwa 400 Rad-Sets als Spende überreicht. Damit der Verein weiterhin Frauen fürs Radeln begeistern kann, braucht er Spenden. Diese sind möglich über PayPal. Auf Anfrage teilt Bikeygees gerne auch die Bankverbindung zur Überweisung von Spenden mit. Da der Verein als gemeinnützig anerkannt ist, kann er Spendenbescheinigungen ausstellen.

Auch gut erhaltene Fahrräder (Rahmengrößen: 24″, 26″ und 28″) ohne größere Mängel sind gesucht. Die Räder kann man bei den offenen Trainings oder mit Zettel „für #BIKEYGEES“ zur Öffnungszeit in der Jugendverkehrsschule Wassertorplatz in Berlin abgeben.

Mehr zu Bikeygees findest du auf der Homepage, auf Facebook, Twitter und Instagram.

 

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt.

 

Auch interessant:

Banner Steady

Wenn du zuversichtliche, konstruktive Nachrichten schätzt, die für alle frei zugänglich bleiben sollen, freuen wir uns sehr, wenn du good news for you mit einem Beitrag finanziell unterstützt. Wir sind auf dich als User*in angewiesen, um unsere Arbeit absichern und weiter ausbauen zu können. Herzlichen Dank!

+ + + Das good news Telegram + + + Jeden Sonntag neu + + +

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Deine Daten werden verschlüsselt übertragen. Deine IP-Adresse wird nicht erhoben.
Infos zum Datenschutz