Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Ein neues Jugendbuch will die Selbstliebe und ein positives Körperbild bei jungen Mädchen fördern.

Gefällt dir? Vielen Dank fürs Teilen!

 

von Kristin Frauenhoffer

Autorin, Aktivistin und Sozialarbeiterin Jessica Sanders aus Melbourne (Foto: Zuckersüß Verlag)

Einer britischen Studie aus dem Jahr 2016 zufolge ist jedes zweite Mädchen zwischen 11 und 16 mit seinem Aussehen unzufrieden. Eine alarmierend hohe Zahl! Auch die Familienforscherin Sabine Andresen zeigt sich in einem Interview mit der Zeitschrift DIE ZEIT besorgt über die Tatsache, dass Mädchen mit zunehmendem Alter immer weniger Selbstbewusstsein haben und sich viele Gedanken um ihr Aussehen und den eigenen Körper machen. Da kommt das Buch der australischen Autorin Jessica Sanders gerade richtig. Der Titel „Anleitung zur Selbstliebe: Liebe deinen Körper“ zeigt dabei bereits unmissverständlich, worum es Sanders geht.

Jessica Sanders hatte als junges Mädchen selbst Probleme damit, ihren Körper zu lieben und ihn zu akzeptieren. Sie war immer die Größte in der Klasse und fühlte sich deswegen unwohl. Bis ihre Mutter sie in einem Volleyballverein anmeldete, weil sie wusste, dass ihre Größe dort von Vorteil sein würde. Jessica merkte im Laufe der Jahre, dass Körper viel mehr dafür geliebt werden sollten, was man mit ihnen machen kann und nicht wie sie aussehen. Das inspirierte sie zu ihrem Jugendbuch „Anleitung zur Selbstliebe“. Es ermutigt junge Frauen dazu, ihre Körper als unglaubliche Instrumente statt als Objekte zu sehen. Sie demnach zu bewundern und zu lieben, statt sie zu bekämpfen.

Wie kommt es, dass so viele Mädchen so unzufrieden mit ihrem Körper sind?

Es seien vor allem völlig unrealistische Körperbilder in den gängigen Medien und der damit einhergehende Druck, selbst so „perfekt“ aussehen zu müssen. Die subtilen Botschaften, dass man nur mit einem bestimmten Körper wertvoll und glücklich ist, seien dafür verantwortlich, dass vor allem Mädchen ihren Körper zu stark kritisierten, so Jessica Sanders. Bereits in jungen Jahren begännen Mädchen mit Diäten und hegten Selbstzweifel.

Was, wenn jedes junge Mädchen ihren Körper lieben würde?

Foto: Zuckersüß Verlag

Das ist die Frage, die Sanders mit ihrem Buch aufwirft und die sie beantworten möchte. Auf 40 Seiten zeigt sie auf, wie unterschiedlich wir alle aussehen und was wir mit diesen verschiedenen Körpern Tolles anstellen können. Sie bestärkt darin, dass es in Ordnung ist, wie wir aussehen. Jede Seite ist gefüllt mit außergewöhnlichen Zeichnungen von unterschiedlichen Körpern und ermutigenden Texten. Diese sollen die Selbstakzeptanz und Selbstliebe fördern und Mädchen ein Hilfsmittel an die Hand geben, wie sie mit unserer Image-besessenen Welt umgehen. Wie sie es schaffen, gängige Schönheitsideale hinter sich zu lassen  und ihre Körper so zu lieben, wie sie sind.

Der Zuckersüß Verlag veröffentlicht besondere Kinder- und Jugendbücher

Auch der Verlag, in dem das Buch in Deutschland erschienen ist, ist etwas Besonderes. Erst letztes Jahr haben Anna und Lukas Kampfmann den Zuckersüß Verlag gegründet. Die Polin und der Deutsche hatten sich auf einer Sprachreise von Anna in Berlin kennen und lieben gelernt. Als dann im Jahr 2018 ihre Zwillinge auf die Welt kamen, stellten die beiden fest, dass es viele schöne Kinderbücher in den drei Sprachen, mit denen ihre Kinder aufwachsen, gab: Deutsch, Englisch, Polnisch. Dabei waren viele Bücher zwar in der einen, nicht aber in der anderen Sprache erhältlich. Kurzerhand gründeten die beiden den Verlag Zuckersüß, um diese Bücher selbst herausbringen zu können.

Handverlesene Bücher mit Liebe zum Detail übersetzt und versendet

Anna und Lukas Kampfmann vom Zuckersüß Verlag mit ihren Zwillingen (Foto: Zuckersüß Verlag)

Das Besondere daran: Bislang haben Anna und Lukas alle Bücher selbst übersetzt.“Unsere Bücher sind handverlesen, denn wir veröffentlichen nur wenige Titel pro Jahr“, unterstreicht Lukas Kampfmann. Zudem arbeiten die beiden mit viel Liebe zum Detail. Selbst die Versandkartons seien so schön gestaltet, damit man sich beim Auspacken schon auf das Vorlesen freue. “Wir wollen mit Zuckersüß ein Verlag sein, den wir uns selbst als Eltern gewünscht haben, bei dem es ein paar Mal im Jahr wirklich ganz besondere Kinderbücher zu entdecken gibt“, beschreibt der Jungunternehmer Kampfmann die Mission von Zuckersüß.

Und das ist ihnen bislang gelungen. Nach der „Anleitung zur Selbstliebe“ erscheint voraussichtlich Ende August „Das Buch vom Antirassismus“. Die neue Lektüre erklärt jungen Leser*innen anschaulich die Geschichte des Rassismus und gibt ihnen Werkzeuge an die Hand, wie sie selbst zu einer Gesellschaft frei von Hass und Ausgrenzung beitragen können.

Das Buch „Die Anleitung zur Selbstliebe: Liebe deinen Körper“ gibt es für 24,90 € beim Zuckersüß Verlag zu kaufen.

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt.

 

Mehr Wissenswertes zum Thema „Kinder und Jugendliche“!

Banner Steady

Wenn du zuversichtliche, konstruktive Nachrichten schätzt, die für alle frei zugänglich bleiben sollen, freuen wir uns sehr, wenn du good news for you mit einem Beitrag finanziell unterstützt. Wir sind auf dich als User*in angewiesen, um unsere Arbeit absichern und weiter ausbauen zu können. Herzlichen Dank!

+ + + Das good news Telegram + + + Jeden Sonntag neu + + +

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Deine Daten werden verschlüsselt übertragen. Deine IP-Adresse wird nicht erhoben.
Infos zum Datenschutz