Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Anhand weniger Fragen führt dich der Help-O-Mat zu dem Ehrenamt, das zu dir passt.

Gefällt dir? Vielen Dank fürs Teilen!

 

von Florian Roithmeier

Den „Wahl-O-Mat“, den es vor nahezu jeder Wahl gibt, kennen die meisten. Mit ihm kann man sich eine Orientierung holen, welche politische Partei am ehesten zu einem passt. Aber ein „Help-O-Mat“? Das ist quasi das gleiche, nur für das Ehrenamt. Man klickt sich durch verschiedene Fragen und findet so das Ehrenamt, das zu einem passt.

Help-O-Mat des Vereins „HelfenKannJeder“

Einen Help-O-Mat findet man auf der Homepage des Vereins „HelfenKannJeder“. Der Verein betreibt mit HelfenKannJeder.de eine gemeinsame Plattform verschiedener Hilfsorganisationen, um Ehrenamtliche im Bereich der Gefahrenabwehr zu gewinnen.

Los geht es mit einem Klick auf die Startseite des Help-O-Mats. Von dort an erscheinen Fragen wie „Möchtest Du Dich in medizinischer Hilfe ausbilden lassen und diese leisten?“, „Kannst Du sehr kurzfristig, gebenenfalls auch innerhalb deiner Arbeitszeiten, für Einsätze zur Verfügung stehen?“ oder „Hast Du was für Wassersport übrig?“.

Jede der Fragen kann man mit „Ja“, „Nein“ oder „Egal“ beantworten. Nachdem man mit allen Fragen durch ist, erscheint eine Deutschlandkarte, die durch Abgleich mit den eigenen Angaben potentiell passende Organisationen anzeigt. Mit einem Zoom auf die eigene Umgebung wird man in der Region fündig.

Möglich ist es aber auch, statt die Fragen durchzuklicken, direkt auf die Deutschlandkarte zu gehen und nach Organisationen in der Nähe zu suchen.

Studierende aus Rheinland-Pfalz mit ähnlicher Idee

Einen weiteren Help-O-Maten gibt es von vier Studierenden aus Vallendar, einer Stadt in Rheinland-Pfalz.

Er ist ein gemeinnütziges Projekt, das sich durch Förderungen, Preisgelder von (Ideen-)Wettbewerben und Spenden finanziert, um die laufenden Kosten zu decken. Dieser Help-O-Mat wird derzeit neu gestaltet, funktioniert aber grundsätzlich ähnlich wie der erstgenannte.

Als besonderes Feature kann man selbst Projekte eintragen, die nach kurzer Überprüfung auf der Help-O-Mat-Seite freigeschalten werden. Einen Überblick über die vorgestellten Projekte gibt die dortige Archivseite.

 

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt.

 

Auch interessant:

Banner Steady

Wenn du zuversichtliche, konstruktive Nachrichten schätzt, die für alle frei zugänglich bleiben sollen, freuen wir uns sehr, wenn du good news for you mit einem Beitrag finanziell unterstützt. Wir sind auf dich als User*in angewiesen, um unsere Arbeit absichern und weiter ausbauen zu können. Herzlichen Dank!

+ + + Das good news Telegram + + + Jeden Sonntag neu + + +

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Deine Daten werden verschlüsselt übertragen. Deine IP-Adresse wird nicht erhoben.
Infos zum Datenschutz