good news in English!

Das Nachrichten-Portal für eine bessere Welt.

Liebevolle Weihnachtsgeschenke:
Weil Schenken fast noch schöner ist

Nachhaltig soll es sein, nützlich, ansprechend, gut tun: Diese Weihnachtsgeschenke erfüllen all das. Viel Freude beim Aussuchen!
Gefällt dir? Vielen Dank fürs Teilen!

 

zusammengestellt von Isolde Hilt und Petra Bartoli y Eckert

Upcycling-Mini-Wichtel

Geht es um Weihnachtsgeschenke, lässt sich ein Trend feststellen: Sehr viele achten inzwischen darauf, wie, von wem und wo das Geschenk hergestellt wurde. Und zu teuer braucht es auch nicht sein. Die liebevolle Geste „Ich hab an dich gedacht!“ und das Zusammensein an Weihnachten sind das schönste Geschenk. Mit unserer Auswahl an Weihnachtsgeschenken lässt sich bestimmt auch so manches erstaunte, freudige Lächeln ins Gesicht zaubern. Dann starten wir einmal …

 

 „Sommer im Glas“ schenken: Leckereien aus der Manufaktur Wandlbeck

Es fing alles damit an, dass auf dem Hofgut Wandlbeck in Appertshofen in Oberbayern eine Pferdekuppel leer stand. Das führte zu der Idee, dort Apfel- und Birnbäume zu pflanzen und die Früchte zu leckeren Produkten zu verarbeiten. Mittlerweile ist aus der Idee eine wunderbare Manufaktur entstanden. Die gesamte Hofgut-Familie und einige weitere fleißige Hände helfen mit, aus regionalen Früchten besondere Spezialitäten herzustellen.

In der Manufaktur Wandlbeck werden viele alte Obstsorten verarbeitet – etliche davon sind beinahe in Vergessenheit geraten. Daraus werden Senf, Fruchtaufstriche, Sirup, Punsch und vieles mehr gezaubert. Neben Klassikern wie Erdbeer-Fruchtaufstriche oder Himbeer-Sirup gibt es Besonderheiten wie Aufstriche aus Kornelkirsche oder der Badischen Kiwi, einen Birne-Hopfen-Sirup oder einen Birnen-Senf. Alle Produkte sind größtenteils aus regionalem Anbau und kommen ohne Aromen oder Zusatzstoffe aus. Und nicht nur der Inhalt der Gläser und Flaschen schmeckt – alle Produkte sind zudem ein Hingucker und kombinieren auch in der Optik Tradition und Moderne.

Bestellen kann man den „Sommer im Glas“ der Manufaktur Wandlbeck als besonderes Weihnachtsgeschenk hier: https://www.wandlbeck.de/online-shop

 

Für Genießer*innen: Hochwertiger Kaffee von Torreo

Ihr trinkt gerne Kaffee? Dann ist dieser Geschenketipp vielleicht nicht nur zum Verschenken, sondern auch zum sich selbst Schenken das Richtige: Kaffeespezialitäten von „Torreo“. Acht verschiedene Kaffeesorten – als ganze Bohnen oder gemahlen – gibt es im Angebot.

Die beiden Inhaber von Torreo, Max und Raphael, betreiben eine kleine Rösterei in der Regensburger Altstadt. Den überaus hochwertigen Kaffee rösten die beiden selbst. Das Besondere dabei: Mit längerer Röstzeit bei geringerer Temperatur als bei industriell geröstetem Kaffee schmeckt der Kaffee viel besser und ist verträglicher. Dafür verwenden Raphael und Max zwar keine bio-zertifizierten Bohnen, haben dafür aber einen nachvollziehbaren Grund: „Eine Zertifizierung wäre für die kleinen Farmen in Peru, Vietnam und Kolumbien, von denen wir die Kaffeebohnen-Säcke in kleinen Stückzahlen beziehen, zu teuer“, erklärt uns Raphael. Dafür kennen die beiden die Farmen und deren nachhaltige Anbaumethoden.

Was die beiden jungen Männer dazu bewogen hat, sich mit einer kleinen Kaffeerösterei  selbstständig zu machen? „Unsere Leidenschaft für Kaffee!“, kommt es prompt von Raphael. „Max ist Maschinenschlosser-Meister und hat gelegentlich nebenbei Kaffeemaschinen repariert. Ich habe Politikwissenschaften studiert – und während des Studiums oft wirklich schlechten Kaffee getrunken. So beschlossen wir irgendwann: Wir wollen richtig guten Kaffee machen. Und das tun wir jetzt.“ Man schmeckt’s!

Zum Stöbern und Bestellen geht es hier: https://torreo.shop/

 

Endlich wieder einmal stricken? Wundervolle Wunderwolle von folly.me

Wer je in seinem Leben gestrickt hat und diese Wolle sieht, wird automatisch wieder die Stricknadeln in Händen spüren und augenblicklich anfangen wollen. Sintra Wolff von folly.me ist Färberin. Im Spätsommer und Herbst ist sie unterwegs, um Blätter, Beeren, Wurzeln, Rinden, Samen und manchmal sogar Pilze zu sammeln, mit denen sie hochwertigen Garnen ihre ganz eigene Farbe verleiht. Und jedes Mal kommt ein neues Wunderfarbenwerk dabei heraus. Ein Tipp an dieser Stelle: Gleich für das Stück, das man stricken oder häkeln möchte, genügend Wolle bestellen, denn jedes Farbbad ist einmalig.

„Die Farben begeistern mich immer wieder. Sie bringen mich zum Jubeln!“ Jeder Färbevorgang ist auch für Sintra eine Überraschung. Die zur Färbung notwendige Beize ist vollkommen biologisch abbaubar.

Vielleicht kann man ja die Wolle jemandem schenken, die oder der gerne strickt. Und wenn man großes Glück hat, wird man bald mit einem wärmendem Gegengeschenk überrascht 🙂 Eine kleine, aber feine Auswahl, die hier zu finden ist: https://www.folly.me

 

Wo ist das Glück? Rezepte für mehr Lebensfreude von Evi Wagner

Was ist Glück? Dem Magazin LEO hat Evi Wagner kürzlich verraten, was sie unter Glück versteht: „Glück bedeutet, dass man immer etwas hat, worauf man sich freuen kann.“

Die Autorin und freie Schriftstellerin schreibt regelmäßig für eine Kolumne „Glücksrezepte“, die nun auch in ihrem jüngst erschienenen Buch „Glück. Rezepte für mehr Lebensfreude“ zu finden sind. Auf den ersten Blick mögen die dort aufgeführten Anregungen zunächst simpel scheinen. Doch ausprobieren lohnt sich, stellt sich oft eine Wirkung ein, die man sich so nicht erwartet hätte. Zum Beispiel Nein ist ein ganzer Satz, Mal wieder im Gras liegen, Einfach mal den Stecker ziehen oder Die Freude, etwas zu verpassen.

Einen Schlüssel zum Glück sieht Evi Wagner darin, sich unabhängiger von der Meinung anderer zu machen. Die meisten Menschen orientierten sich zu sehr an anderen. „Viele lassen sich von der Gesellschaft noch immer ein Idealbild diktieren, dem sie um jeden Preis entsprechen wollen. Die Folge? Man verliert sich und seine Wünsche.“

Das Buch ist im Battenberg Gietl Verlag erschienen: https://www.battenberg-gietl.de/produkt/glueck-rezepte-fuer-mehr-lebensfreude

 

„La Hamaca – Geschenk der Götter“: Hängematten und -sessel von Chico

Sie wird auch das „schwebende Tuch“ genannt: In ihrer ursprünglichen Heimat dient die Hängematte den Indios als Kinderwiege, Ort der Entspannung und fixer Schlafplatz für die Nacht. Franz Rohrmoser aus Salzburg, der in den späten 60er Jahren als Entwicklungshelfer in Brasilien im Amazonas arbeitete, brachte „La Hamaca, ein Geschenk der Götter“ als Möbelstück ins österreichische Mühlviertel mit. Sein Kosename „Chico branco“ („der weiße Junge“) diente als Grundlage bei der Firmenbezeichnung „CHICO-Hängematten.

Nur gut 20 Hängematten und Hängesessel sowie 10 Gestelle fertigt die Firma Chico im Tagesschnitt. Jedes Produkt aus der kleinen Fabrik, die aus einem ehemaligen Mühlviertler Bauernhof hervorging, ist ein komfortables Einzelstück. Wie das Unternehmen versichert, kommen nur hochwertige Materialien zum Einsatz. Die Baumwolle liefern Spinnereien in Europa. Das Eschenholz stammt ausschließlich aus der Region – aus Oberösterreich und Salzburg.

1999 gelangte das österreichische Original mit der größten Hängematte der Welt ( 12 Meter lang, 3,8 Meter breit und 2 Tonnen Tragkraft) sogar ins Guiness Buch der Rekorde. Zugleich ein dezenter Hinweis, dass sich CHICO-Hängematten auch auf Spezialanfertigungen versteht. Und hier geht’s zur Auswahl: https://www.chico.at

 

Glückswichtel und Schutzengel: eine liebevolle Begleitung für Kleine und Große

Ein Upcycling Wichtelmädchen

Das Leben läuft nicht immer leicht und einfach. Traurig, wütend, nachdenklich sein, sich allein, nicht sicher oder nicht verstanden fühlen – das alles gehört auch zum Menschsein dazu. Und wenn man in so einem komischen Gefühlszustand ist, bräuchte man dann eigentlich Trost … Wie wäre es mit einem Glückswichtel oder Schutzengel, den man drücken, dem man alles anvertrauen kann? Der einem nichts krumm nimmt und einfach da ist …?

Seit nahezu 20 Jahren erblicken diese freundlichen Wesen in der Wichtelfabrik in Tirol in Österreich das Licht der Welt. Christine Schorling heißt die Erfinderin dieser Glücksbringer. Diese gibt es in unterschiedlichen Größen – passend für die Hosentasche bis hin zur großen Wichtelpuppe von 35 cm und auch als Upcycling-Wichtel. Als Mama, Künstlerin und Kunsttherapeutin weiß sie um die Wirkung von Symbolen und Farbe. „Gerade Kinder sind sehr empfänglich für visuelle Signale. Mir ist es wichtig, die Ästhetik von Kindern mit einfachen Motiven anzusprechen und zu prägen – fernab von überladenen und kitschigen Massenprodukten, die vor allem die Sammelsucht der Kleinen anregt.“

Christine gab uns noch einen wichtigen Tipp mit auf den Weg: Aufträge kann sie nur noch bis ca. Mitte Dezember annehmen, wenn man ein Weihnachtsgeschenk ordern will. Dann am besten gleich einmal nachgucken unter: https://www.wichtelfabrik.at/

 

Unisex-Armband von Real Time Collection für einen guten Zweck

Auch in der Schweiz sind wir fündig geworden und haben dieses Armband bei liebreiz.ch entdeckt. Hinter RAJ 1, das aus goldfarbenem Messing auf schwarzem Band gefertigt ist, verbirgt sich eine besondere Geschichte.

Seit 2009 setzt sich die Schweizer Stiftung Real Time Trust mit ihren Gründern Christian Reymond und Rolf Nungesser dafür ein, die Lebensumstände im indischen Bundesstaat Orissa zu verbessern: „In vielen Dörfern von Orissa produzieren die Adivasi (Adivasi bedeutet so viel wie „erste Menschen“ oder „erste Völker“) seit Generationen kunsthandwerkliche Produkte. Da der Markt mit industriell hergestellter Ware überschwemmt wird, können die Handwerker/innen trotz intensiver Arbeit kaum überleben.“ Die Stiftung verfolgt das Ziel, vor Ort neue Strukturen aufzubauen, damit die Ortsansässigen selbstständig werden, eigene Firmen aufbauen und mit der Zeit Teil des indischen Marktes werden.

Das Armband kann hier in einem handgenähten Schmuckbeutel bestellt werden:   https://www.liebreiz.ch/geschenke/armband-von-realtime-collection/

Auch die Stiftung selbst hat auf ihrer Seite einen Online-Shop mit einem Sortiment an Schals, Dekoartikeln und Schmuck: https://realtimetrust.ch/produkte

Zu

Weihnachtsgeschenke von Mitgliedern aus unserem Redaktionsteam

 

Zum Glück zu Fuß: Ein Buch über die Suche nach Zufriedenheit von Petra Bartoli y Eckert

Dauerhaft zufrieden sein – das wünschen sich viele nicht nur jetzt in der Zeit vor Weihnachten. Unsere Redakteurin Petra Bartoli y Eckert wollte es wissen: Wie geht das eigentlich mit Zufriedenheit? Wie lässt sich ein gutes Leben führen, bei dem man das eigene Wohl und das Wohl seiner Mitmenschen berücksichtigt? Dazu hat sie sich auf den Weg gemacht. In drei Wochenetappen ist sie durch Süddeutschland und Österreich gewandert und hat Menschen interviewt, die besonders zufrieden sind. Daraus ist ihr Buch „Zum Glück zu Fuß – Begegnungen auf der Suche nach dem guten Leben“ entstanden.

Petras Buch ist kein Ratgeber, das den Anspruch erhebt, das ultimative Glücksrezept zu kennen. Vielmehr ist es eine Art Reiseführer – hin zu mehr Zufriedenheit im Leben. Petra beschreibt in dem Buch ihre Wanderungen, die sie manchmal durch herrlichstes Voralpenland, manchmal durch triste Industriegebiete geführt haben. Sie erzählt, wie es ihr auf der Suche nach dem guten Leben selbst ergangen ist. Und sie porträtiert 15 Menschen – eine Hebamme, einen Kriminalkommissar, einen Schauspieler oder eine Schamanin –, die in ihrem Leben nicht immer nur Sonnenstunden erlebt haben. Und denen es dennoch gelingt, zufrieden zu sein. (Anmerkung von Isolde: Ich durfte auch ein Kapitel sein!)

Hier geht es zum Buch: https://shop.autorenwelt.de/products/zum-gluck-zu-fuss-von-petra-bartoli-y-eckert-und-petra-bartoli-y-eckert?variant=39530486497373

PS: Ein Portrait zu Petra Bartoli y Eckert und ihrem Buch „Zum Glück zu Fuß“ gibt es hier zum Nachlesenhttps://goodnews-for-you.de/auf-spurensuche-wie-sieht-ein-gutes-leben-aus/

 

Wolfsgrund, Sauforst, Grasmond: Eine Oberpfälzer Familiensaga und wie man seinen Frieden im Leben findet

„Die Dinge der Vergangenheit dem Vergessen entreißen …“ Dieser Satz aus Isabel Allendes Buch „Das Geisterhaus“ ist zum Leitspruch unserer Kollegin und Romanautorin Gerda Stauner geworden. In drei Bänden hat sie ihrer eigenen Familiengeschichte nachgespürt und darüber geschrieben, was sie schon von klein auf von ihrer Großmutter, ihrer Tante oder ihrem Vater erzählt bekommen hat. Diese überlieferten Erlebnisse kombinierte sie geschickt mit zeitgeschichtlichen Ereignissen der letzten 150 Jahre und fügte noch fiktive Elemente hinzu.

Herausgekommen ist ein wunderbares Portrait über das Leben der einfachen Leute in der kargen Steinpfalz, einer recht unwirtlichen Gegend in Bayern. Trotz Inflation, zwei Weltkriegen und anderen Schicksalsschlägen wie Vertreibung oder wirtschaftlichen Nöten machten die Menschen dort stets unerschrocken weiter und ließen sich nicht unterkriegen. Immer mit dem Ziel vor Augen, ihren Frieden mit ihrem Leben zu finden.

Weitere Infos zur Autorin gibt es hier: https://www.gerda-stauner.de/ und bestellen kann man Gerda Stauners Romantrilogie hier: https://www.autorenwelt.de/person/gerda-stauner

 

Wo die Sonne leuchtet! Der Jahreskalender „Bei uns in Straubing“ von Alexandra Schmid

Alexandra Schmid stellt uns, seit es uns gibt, immer wieder für verschiedene Beiträge kostenfrei wunderschöne Aufnahmen zur Verfügung. Und nun gibt es einen ersten Jahreskalender von ihr! „Bei uns in Straubing“, herausgebracht von der Druckerei Stolz.

In zwölf facettenreichen Bildern zeigt Alexandra beeindruckende Straubinger Momentaufnahmen: die Donau mit und ohne Nixe, mit Dreifaltigkeitssäule, Herzogschloss, Synagoge und dem Adler, mit Riesenrad und Stadt-Silhouette. Das Wahrzeichen der Gäubodenmetropole – der Stadtturm – darf natürlich auch nicht nicht fehlen.

Den Jahreskalender 2023 „Bei uns in Straubing“ kann man direkt bei den beiden Buchhandlungen am Straubinger Stadtplatz erwerben. Ein Versand ist formlos telefonisch oder per Mail über die Druckerei Stolz in Mitterfels möglich: www.stolzdruck.de

Auf Instagram ist Alexandra, eine wahre Naturliebhaberin und Frühaufsteherin, als Donau-Deandl unterwegs. Hier könnt ihr ihr folgen: www.instagram.com/donau_deandl

____________________

 

Noch Lust auf mehr Weihnachtsgeschenke?

Gerne legen wir euch diese kleinen Firmen und Solopreneurinnen ans Herz, die uns schon länger verbunden sind und immer wieder neue Produkte im Sortiment haben. Eine echte Alternative zum tradtionellen Weihnachtsbaum ist auch mit dabei.

Viel Spaß beim Stöbern!

Besondere Weihnachtsgeschenke, die Freude machen

Schreibe einen Kommentar

Deine Daten werden verschlüsselt übertragen. Deine IP-Adresse wird nicht erhoben.
Infos zum Datenschutz

Herzlichen Dank, dass du unsere Arbeit für good news for you unterstützen willst.
Es gibt dafür folgende Möglichkeiten:

Einmalspende

Triodos Bank
IBAN: DE31 5003 1000 1039 6430 10

oder via PayPal:

Abonnement

Ein Abonnement, um unsere Arbeit regelmäßig zu unterstützen, kann man über Steady abschließen. Steady ist ein Portal, das unabhängigen, freien Medien hilft, ihre Arbeit fortzuführen:

Bitte in diesem Fall die Cookies zulassen, damit ihr unser Video, in dem wir unsere Arbeit vorstellen, auch sehen könnt.

Geschenk

Verschenke ein Abonnement über Steady.

Jeden Sonntag ein neuer Newsletter!

Das good news telegram

mit Nachrichten, die gut tun!

In diesem Monat verlosen wir 3 x Tualoop, ein cooles Outdoor-Spiel für die ganze Familie! Gestiftet von TicToys.de aus Leipzig, die mit nachhaltigen Spielwaren für generations­übergreifendes Spielen stehen.

Jetzt kostenlos erhalten!