good news english!

The Science of Well-Being:
Ein Kurs für mehr Glück und Wohlbefinden

Bei Studierenden ist er der beliebteste Kurs in Geschichte der Universität Yale (USA): Die Wissenschaft des Wohlbefindens. Jetzt gibt es den Kurs der Professorin Laurie Santos auch als kostenlosen Online-Kurs.

Gefällt dir? Vielen Dank fürs Teilen!

 

von Petra Bartoli y Eckert

Ein gutes Leben führen, sich wohlfühlen und zufrieden sein – danach streben viele. Dennoch war Dr. Laurie Santos, Professorin für Psychologie an der Universität Yale, vermutlich vom Zulauf ihres Kurses „Psychologie und das gute Leben“, den sie erstmals 2018 anbot, selbst überrascht. Fast ein Viertel aller Yale-Studierenden aus allen Fachrichtungen entschieden sich für ihre Veranstaltung.

Der Kurs entwickelte sich über die Jahre zum beliebtesten Angebot in der Geschichte der Universität Yale. Deshalb ist er seit einigen Jahren für alle zugänglich: als Online-Kurs unter dem Titel „The Science of Well-Being“. Mittlerweile haben mehr als vier Millionen Menschen aus über 170 Ländern weltweit daran teilgenommen.

 

Dem Glück auf der Spur

Was macht uns glücklich? Und was können wir tun, um das zu erreichen und ein gutes Leben zu führen? Diesen Fragen bin ich als Autorin selbst schon nachgegangen. Im wahrsten Sinne des Wortes, denn daraus ist das Buch „Zum Glück zu Fuß“ entstanden. Deshalb fühlte ich mich von „The Science of Well-Being“ sofort angesprochen und habe mich kurzerhand für den Kurs angemeldet.

Mein erster Eindruck: Dr. Laurie Santos vermittelt alles rund ums Wohlbefinden auf eine ruhige, humorvolle und sympathische Art und Weise. Die erste Botschaft, die die Professorin vermittelt: Glücklich sein kann man lernen!  Und sie meint: „Das ist kein gewöhnlicher Kurs, sondern eine Reise, die dein Leben verändern kann.“

 

Erkenntnisse über Dinge, die uns glücklich machen

Wie wird man als Psychologieprofessorin, die eigentlich an Primaten forscht und so die evolutionären Ursprünge menschlichen Denkens erkunden will, zur Expertin für Glück? „Wir haben in der Psychologie tatsächlich eine Menge Einblicke in Dinge, die uns glücklicher machen, die uns lachen lassen, unser Leben erfüllter machen.“ Entschieden hat sich die Wissenschaftlerin schließlich, den Kurs „The Science of Well-Being“ zu konzipieren, weil sie fand, dass nicht nur Yale-Studierende, sondern die gesamte Gesellschaft diese Erkenntnisse gut gebrauchen kann. „Und ich selbst brauche diese Erkenntnisse ebenso!“

Wer sich für den Kurs von Laurie Santos anmeldet, kann sich für eine kostenlose Version oder ein kostenpflichtiges Zertifikat am Ende entscheiden. „The Science of Well-Being“ geht über mehrere Wochen – je nach eigenem Lerntempo. In zehn Modulen wird über falsche Vorstellungen von Glück, zu hohe Erwartungen, Dinge, die wirklich glücklich machen, oder Strategien, um Erwartungen anzupassen, gesprochen.

 

Genießen, Dankbarkeit – all diese Dinge sollte man üben

Wissen reicht nicht, es braucht Übung!

In den einzelnen Modulen zeigt Laurie Santos anhand von Studien und Statistiken, was die Wissenschaft über Zufriedenheit und Wohlbefinden herausgefunden hat. Doch dabei bleibt es nicht. Etwas zu wissen und es dadurch auch umsetzen zu können, sei ein Trugschluss, ist die Professorin überzeugt. Wohlbefinden lässt sich nicht beibringen, man muss es üben. Die Dinge, die uns gut tun, auch anwenden.

Deshalb beinhaltet der Kurs „The Science of Well-Being” auch wöchentliche Hausaufgaben. Es geht hier beispielsweise darum, seine Charakterstärken im Alltag einzusetzen. Oder bewusst zu genießen und sich dazu Notizen zu machen. Wer sich für den Online-Kurs entscheidet, entscheidet sich auch dafür, Gewohnheiten zu hinterfragen und gegebenenfalls zu ändern.

 

Glücks-Erkenntnisse: Für möglichst viele zugänglich

Alle Videos und Skripte zu „The Science of Well-Being“sind auf Englisch. Allerdings lässt sich für alle Kurzfilme ein Untertitel in den Sprachen Deutsch, Spanisch, Französisch, Portugiesisch, Italienisch, Vietnamesisch, Ukrainisch Russisch, Arabisch und Persisch einstellen. So soll sichergestellt sein, dass der Online-Kurs für möglichst viele Menschen zugänglich ist.

Seit 2019 gibt es auch einen Podcast von Laurie Santos: „The Happiness Lab“ (Das Glückslabor). Dort befasst sich die Psychologieprofessorin mit neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen hinsichtlich Wohlbefinden und Glück und erzählt inspirierende Geschichten, die zum Nachdenken anregen.

 

Zum Podcast „The Happiness Lab” geht es hier: https://www.drlauriesantos.com/happiness-lab-podcast

Für alle am Kurs „The Science of Well-Being“ Interessierten : Anmelden kann man sich über das Kursportal der Universität Yale unter https://www.coursera.org/learn/the-science-of-well-being

 

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt.

 

Passend zum Thema!

Schulfach Glück:Weg vom Leistungsdruck, hin zur Lernfreude

Auf Spurensuche:Wie sieht ein gutes Leben aus?

 

 

 

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine Daten werden verschlüsselt übertragen. Deine IP-Adresse wird nicht erhoben.
Infos zum Datenschutz

Herzlichen Dank, dass du unsere Arbeit für good news for you unterstützen willst.
Es gibt dafür folgende Möglichkeiten:

Einmalspende

Triodos Bank
IBAN: DE31 5003 1000 1039 6430 10

oder via PayPal:

Abonnement

Ein Abonnement, um unsere Arbeit regelmäßig zu unterstützen, kann man über Steady abschließen. Steady ist ein Portal, das unabhängigen, freien Medien hilft, ihre Arbeit fortzuführen:

Bitte in diesem Fall die Cookies zulassen, damit ihr unser Video, in dem wir unsere Arbeit vorstellen, auch sehen könnt.

Geschenk

Verschenke ein Abonnement über Steady.

Jeden Sonntag neu!

Das good news telegram

mit Nachrichten, die gut tun!

In diesem Monat kannst du 2 tolle Bücher im Doppelpack aus dem Knesebeck Verlag gewinnen!

Jetzt kostenlos erhalten!