Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Wenn in der Nähe Giftköder gemeldet werden, zeigt das PetLEO an. Außerdem hat die kostenlose App weitere nützliche Funktionen für Hundebesitzer*innen.

Gefällt dir? Vielen Dank fürs Teilen!

 

von Florian Roithmeier

Auf den ersten Blick sind sie ein willkommenes Leckerli für Hunde, in Wirklichkeit aber eine tödliche Gefahr: Giftköder. Meistens sind dies Würste, die mit schädlichen Stoffen oder Nägeln präpariert sind. Weil die Gefahr von außen kaum sichtbar ist, ist es wichtig, Bescheid zu wissen, wenn Giftköder gefunden werden. Die App PetLEO warnt seine bzw. ihre Nutzer*innen und deren Vierbeiner vor dieser Gefahr und bietet außerdem weitere Funktionen.

Hinter PetLEO stehen die Tierärztin Fulya Şafak, die Software-Architekten Bülent Hacıoğlu und Karim Abdo sowie Patrick Palacin, der das Team als Mentor in allgemeinen Fragen unterstützt. Fulya ist Doktorandin an der Freien Universität Berlin, Bülent und Karim Master-Absolventen der TU München.

Bülent, Fulya und Karim (v. l.) von PetLEO

PetLEO gibt es seit 2019. Die Idee entstand aus einem traurigen Vorfall: Fulya hatte in jungen Jahren zwei ihrer Hunde verloren, einmal durch einen Giftköder. Dieses Schicksal wollte sie anderen Hundebesitzer*innen ersparen. Sie nahm daher Kontakt zu ihren jetzigen Teamkollegen auf und entwickelte mit ihnen die App PetLEO.

Warnungen aus der Community und von offiziellen Stellen

Hauptfunktion der PetLEO-App ist die Warnung zum Beispiel vor Giftködern oder Rattengift. Zum einen kommen die Meldungen von aufmerksamen Nutzer*innen, zum anderen werden Gefahrenmeldungen von rund 50 verschiedenen Meldestellen automatisch einbezogen. Das Team kontrolliert und evaluiert jede eingegangene Meldung. PetLEO verspricht, aktuellere und vollständigere Informationen als vergleichbare Apps zu liefern.

Weitere Funktionen rund um den Hund

Neben der Warnfunktion bietet die App folgende weitere Funktionen:

  • Tierarztgespräch: Das ist eine Beitragsreihe im PetLEO-Blog, in dem das Team verschiedene Interviews mit Tierärzt*innen führt. Themen sind alltägliche Haustierprobleme und -situationen.
  • Elektronischer Tiergesundheitsassistent: ein smarter Gesundheitsassistent, der dabei hilft, alle Belange seines Haustieres zu managen – vom elektrischen Impfpass bis zu individuellen Gesundheitsempfehlungen.
  • Verstehe dein Tier besser: In diesem Teil des PetLEO-Blogs berichtet Fulya Şafak über Themen, die Haustierbesitzer*innen dabei helfen sollen, ihr Tier besser zu verstehen. Hierbei versucht sie, die Perspektive des Arztes bzw. der Ärztin und der des Haustierbesitzers bzw. der -besitzerin zu vereinen.

Die Nutzer*innen der App sind angetan: „Endlich mal eine wirklich nützliche App für Hundebesitzer! Sehr leicht zu bedienen ohne großen Schnickschnack. Vielen Dank für diese tolle App.“ – „Soeben installiert und bin sehr begeistert“, heißt es auf der Homepage von PetLEO.

So kannst du die Entwickler*innen unterstützen

Da die App kostenlos ist und sich vollständig aus Privatmitteln finanziert, freut sich das Team über jede Empfehlung: zum Beispiel, wenn du die App über Facebook, WhatsApp, Instagram usw. teilst, Freund*innen von einem Download und einer Bewertung überzeugst oder selbst eine Bewertung schreibst.

PetLEO gibt es zum Download für Android (ab Version 4.4) und Apple (ab iOS-Version 11). Mehr zur App: online, auf Facebook und Instagram.

 

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt.

 

Weitere nützliche Apps:

Banner Steady

Wenn du zuversichtliche, konstruktive Nachrichten schätzt, die für alle frei zugänglich bleiben sollen, freuen wir uns sehr, wenn du good news for you mit einem Beitrag finanziell unterstützt. Wir sind auf dich als User*in angewiesen, um unsere Arbeit absichern und weiter ausbauen zu können. Herzlichen Dank!

+ + + Das good news Telegram + + + Jeden Sonntag neu + + +

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Deine Daten werden verschlüsselt übertragen. Deine IP-Adresse wird nicht erhoben.
Infos zum Datenschutz