Nachhaltige Ostergeschenke:
bunt, hochwertig, liebevoll gefertigt

Sich mit kleinen Aufmerksamkeiten zu Ostern eine Freude machen, das tut jetzt allen gut.

Gefällt dir? Vielen Dank fürs Teilen!

 

zusammengetragen von Isolde Hilt

Kerzen von nobunto werden unter fairen Bedingungen in der Manufaktur nobunto in Südafrika hergestellt.

Schokohase, bunt bemalte Eier, manchmal auch ein selbst gebackenes Osterlämmchen: Das werden die meisten in ihrem Osternest nicht missen wollen, auch weil es Brauch ist, die Speisen nach der Fastenzeit zum Fest der Auferstehung segnen zu lassen. Oft mag man aber noch eine Überraschung mit dazulegen. Hier stellen wir euch nachhaltige Ostergeschenke vor, die mit viel Liebe und zu fairen Bedingungen hergestellt worden sind. Wir wünschen viel Freude bei der Auswahl!

 

Gewürze und Nüsse aus dem Regenwald

Country Onion, das Aromawunder aus dem Regenwald Kameruns

In vielen Ländern Afrikas sind die Wälder in den letzten Jahrzehnten dramatisch zurückgegangen. Doch es gibt eine Bewegung von afrikanischen Unternehmer*innen, die die Wälder zurückbringen und sie schützen. Sie pflanzen Waldgärten, die Nahrung produzieren, unterstützen die Menschen in den Dörfern bei der Landwirtschaft, sammeln wunderbare Früchte in intakten Regenwäldern. Climate Nuts hilft diesen engagierten Initiativen dabei, zu wachsen und zu gedeihen.

Da gibt es zum Beispiel die Country Onions, geballte Aromapower! Duftet nach Zwiebeln und Knoblauch und manche finden, auch nach Räucherspeck. Ein Rezept als Anregung für eigene Kreationen findet sich auf der Website. Mit dem Kauf trägt man dazu bei, dass Regenwälder erhalten bleiben, weil es sich für die Menschen vor Ort lohnt, in Pflege und nachhaltige Nutzung zu investieren.

Weitere Gewürze und Cashews findest du hier: https://climatenuts.de/dorfladen/

Zum Nachhören: https://goodnews-for-you.de/climate-nuts-klimapositive-cashews-und-mehr/

 

Slow Fashion aus Usbekistan: My little Bukhara

Die Stoffe von Bukhara werden von Hand gewebt und mit pflanzlichen Mitteln von Hand gefärbt.

Ein Modelabel, das Frauen aus dem Orient und dem Westen durch den Stoff Ikat Adras verbindet. Dieser wird für die traditionelle Kleidung in Zentralasien verwendet. Nodirabegim Khalikova hat ihn neu interpretiert und das Label My little Bukhara gegründet. Sie lebt in Reutlingen und kommt gebürtig aus Usbekistan.

Wer die bunten Blusen, Overalls und Kleider kauft, unterstützt damit usbekische Frauen, damit sie arbeiten und ein unabhängiges Leben führen können. Die fröhlichen Stoffe werden von Hand gewebt und mit pflanzlichen Mitteln gefärbt. Mehr als 25 Weberinnen und Schneiderinnen beschäftigt Khalikova in Usbekistan. Hier geht’s zum Shop: https://www.mylittlebukhara.com/

PS: Die neue Sommerkollektion wird in den nächsten Tagen online gestellt. Also unbedingt noch einmal vorbeischauen. Und wenn euch ein Stück gefällt, Kontakt aufnehmen.

 

Händewaschen ist nicht nur einfach Händewaschen

Dieses schöne Handwasch-Set gibt es im Online-Shop oder im Concept Store in Bad Schwartau.

Seifenschalen liegen im Trend. Man spart nicht nur Flüssigseife, sondern gleich auch Plastik ein. INDLU AFRICA hat besonders schöne zur Auswahl. Jede ist ein Unikat, von Hand geformt und von Gemma Orkin, einer Keramikkünstlerin aus Südafrika, bemalt. Die Seifenschalen gibt es in unterschiedlichen Formen und Motiven.

Ein Waschlappen von MUNGO, in zwölf unterschiedlichen Farbkombinationen gewebt, und die handgemachte !Nara Organic Öl-Seife, die sich auch für empfindliche Haut eignet, vervollständigen den Waschgenuss.

Im Indlu Africa Shop gibt es noch mehr zu entdecken: www.indlu-africa.com

Zum Nachlesen: https://goodnews-for-you.de/indlu-africa-das-machen-was-einem-liegt/

 

Knorrige Patenliebe aus Spanien

Einer dieser Mandelbäume könnte „dein“ Baum sein.

Wie man dieses Geschenk in ein Osternest bringt? Gut, da „muss“ man etwas erfinderisch sein. Es ist etwas größer und kommt in einer liebevoll gestalteten DIN A3-Urkunde mit richtigen Fotoabzügen an. Das köstliche Produkt dazu gibt es erst etwas später.

Fincas reanimadas steuert zum Osterfest mit Baumpatenschaften ein nachhaltiges, ökologisches und besonders auch geschmacklich vorzügliches Ostergeschenk bei. Der kleine Familienbetrieb in Castellón/Spanien betreibt eine ökologische Landwirtschaft, nimmt bereits aufgegebene Haine wieder in Bearbeitung und produziert feinstes Olivenöl Nativ Extra sowie unbehandelte Mandeln in ihrer Schale. Die Pat*innen bekommen besagte Urkunde und die Ernte ihres Baumes zugeschickt: 5 Liter feinstes Olivenöl oder/und 5 Kilo Mandeln. Und hier der Weg zur Baumpatenschaft: http://www.fincasreanimadas.com/

Zum Nachlesen: https://goodnews-for-you.de/fincas-reanimadas-weg-von-der-masse-hin-zu-qualitaet/

 

Was wäre Ostern ohne Kerzen?

Diese hübschen Ostereier-Kerzen sind aus der Reihe „Uzima“.

Die handbemalten Eier-Kerzen von nobunto sind ein fröhlicher Farbtupfer im Osternest oder setzen leuchtende Akzente als schöne Tischdekoration zum Osterbrunch. Jede Kerze ist von Hand bemalt. Produziert werden die Kerzen unter fairen Bedingungen in der kleinen Manufaktur von nobunto in Südafrika. Unter www.nobunto.de findet ihr noch viele weitere farbenfrohe Anregungen für das Osternest.

Zum Nachlesen: https://goodnews-for-you.de/nobunto-faires-kunsthandwerk-aus-suedafrika/

 

 Wilde Pracht im Osternest

Mit einer Blühpatenschaft ein kleines Paradies für Bienen und Insekten schaffen

Eigentlich ist es eher umgekehrt: Man könnte das Osternest in der „Wilden Pracht“ verstecken. Dahinter versteckt sich eine Blühpatenschaft. Für zum Beispiel 20 Euro übernimmt man eine Blühpatenschaft für 10 Quadratmeter in der Blühsaison 2022.

Die Initiative „Wilde Pracht“ möchte ein Zeichen für eine positive Landwirtschaft setzen und engagiert sich für den Umwelt-, Tier- und Insektenschutz. Mit dem Geld aus der Patenschaft werden Blühsamen gekauft. Über die digitale Bienenpost kann man während der gesamten Blühsaison verfolgen, wie die Blumen wachsen. Alles über die Blühwiesen und wie man eine Blühpatenschaft abschließen kann, findet sich hier: https://wilde-pracht.de/

 

Ostergeschenke ohne Schokolade?

Erlesene Pralinen von La Mara
Feinste Schokolade in immer neuen Sorten von fairafric

Geht eigentlich nicht. Die Schokolade, die sich guten Gewissens empfehlen lässt, gibt es nicht in Hasenform. Doch spätestens dann, wenn sie auf der Zunge zergeht, spielt die Form keine Rolle mehr. Schokolade von fairafric (https://fairafric.com/) oder von La Mara (https://la-mara.de/) ist nachhaltig, fair, hochwertig produziert – Genuss mit gutem Gewissen.

Zum Nachlesen: https://goodnews-for-you.de/la-mara-will-den-schokomarkt-aufruetteln/

https://goodnews-for-you.de/fairafric-will-fairste-schokolade-der-welt-werden/

 

Jetzt müsst ihr nur noch ein gutes Versteck für eure Ostergeschenke beziehungsweise euer Nest finden!

 

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt.

Eine Antwort

  1. Ich freu mich sehr über diese tollen Anregungen. Bin gerade auf der Suche nach Geschenken und da kommt es perfekt zum richtigen Zeitpunkt. Werde gleich mal stöbern. Es fühlt sich gut an, solche Initiativen zu unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine Daten werden verschlüsselt übertragen. Deine IP-Adresse wird nicht erhoben.
Infos zum Datenschutz

Herzlichen Dank, dass du unsere Arbeit für good news for you unterstützen willst.
Es gibt dafür folgende Möglichkeiten:

Einmalspende

Triodos Bank
IBAN: DE31 5003 1000 1039 6430 10

oder via PayPal:

Abonnement

Ein Abonnement, um unsere Arbeit regelmäßig zu unterstützen, kann man über Steady abschließen. Steady ist ein Portal, das unabhängigen, freien Medien hilft, ihre Arbeit fortzuführen:

Bitte in diesem Fall die Cookies zulassen, damit ihr unser Video, in dem wir unsere Arbeit vorstellen, auch sehen könnt.